Erstellt am 16. März 2016, 06:15

von APA Red

Thiem zog ins Achtelfinale von Indian Wells ein. Der Lichtenwörther Dominic Thiem steht im Achtelfinale des Masters-1000-Tennisturniers von Indian Wells. Der 22-Jährige besiegte am Dienstag (Ortszeit) in der dritten Runde den US-Amerikaner Jack Sock (Nr. 21) 7:5,6:7(5),6:1.

 |  NOEN, APA (AFP/GETTY)

Im Duell um den Viertelfinaleinzug geht es für den Lichtenwörther (11) gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga (7) oder Sam Querrey (31) aus den USA.

Thiem feierte mit diesem Erfolg nicht nur seinen - inklusive Davis Cup - neunten Einzelsieg in Folge, sondern stellte im Head-to-Head mit Sock auf 2:0. Im Vorjahr in Miami hatte er ihn in zwei Sätzen besiegt. In Folge war das ÖTV-Ass das bisher einzige Mal in das Viertelfinale eines Masters-1000-Turniers vorgedrungen. Ins Achtelfinale hatte er es auch in Madrid 2014 und Rom 2015 geschafft.

Diesmal ging es gegen Sock im ersten Satz bis 6:5 für Thiem ohne Breakchance mit dem Aufschlag, wobei der ÖTV-Star mit Service als auch Return den besseren Eindruck gemacht hat. Im Matchverlauf schlug er sieben Asse, im Gegensatz von nur einem Socks. Mit seiner zweiten Chance im folgenden Game nahm Österreichs Nummer eins seinem Gegner den Aufschlag und nach 46 Minuten den ersten Satz ab.

Der 23-jährige Sock nutzte im dritten Game des zweiten Durchgangs seine vierte Möglichkeit, Thiem das Service abzuknöpfen. Der Weltranglisten-13. stellte zwar zum 3:3 den Gleichstand wieder her, vergab jedoch in Folge vier Chancen auf eine 5:3-Führung. Sock wandte diese Gefahr nicht nur ab, sondern schlug zurück und bei 6:5 auf den Satz auf. Mit dem postwendenden Rebreak rettete sich Thiem ins Tiebreak, gab dieses nach 4:2-Führung aber noch ab.

Im Entscheidungssatz machte der Sieger der heurigen Februar-Turniere in Buenos Aires und Acapulco allerdings kurzen Prozess. Bis zur 4:0-Führung gab Thiem nur zwei Punkte ab, gestattete Sock noch ein Break zum 1:5, machte dann allerdings nach einer Spielzeit von gesamt 2:15 Stunden den Sack zu.