Erstellt am 19. Oktober 2015, 11:23

von Bernhard Schiesser

Wiener Stadhalle: Aufmarsch der Tennisstars. In den kommenden Tagen steht das Tennisturnier in der Wiener Stadthalle im Fokus. Am Freitag bittet das Sportland NÖ zur Sport-Lounge, wo Niederösterreichs Sportler des Jahres geehrt werden.

Der Lichtenwörther Dominic Thiem schlägt in den nächsten Tagen in der Wiener Stadthalle auf.  |  NOEN, EPA/HOW HWEE YOUNG
Der Lichtenwörther Dominic Thiem, der Groß Gerungser Andreas Haider-Maurer, der Deutsch-Wagramer Gerald Melzer und der Tullner Lucas Miedler - vier Mann hoch vertreten Niederösterreich bei den Ersten Bank Open in der Wiener Stadthalle.

Blau-gelber Tennis-Großkampftag am Montag

Bereits heute Montag ist aus NÖ-Sicht Großkampftag: Ab 13 Uhr fordert Youngster Miedler Lettlands Routinier Ernests Gulbis. Im Anschluss bekommt es der "kleine" Melzer mit dem Tschechen Jiri Vesely zu tun. Routinier Jürgen Melzer muss in diesem Jahr übrigens aufgrund einer Schulterverletzung passe.

Am Dienstag steigen mit Thiem (gegen den Polen Janowicz) und Haider-Maurer (gegen Aufschlagspezialist Anderson) die zwei arrivierten NÖ-Tenniscracks ins Turniergeschehen ein.

Englische Woche für St. Pölten und Wiener Neustadt

Auch die Fußballfans kommen in den nächsten Tagen voll auf ihre Rechnung. Bereits am Montagabend (18.30 Uhr) bekommt es der SKN St. Pölten in der NV Arena mit Kapfenberg zu tun. Die Wölfe präsentierten sich in den vergangenen Wochen bärenstark und arbeiteten sich in der Tabelle auf Rang drei vor. Zuletzt gelang ein 3:1-Auswärtssieg bei Tabellenführer Innsbruck.

Auch der zweite NÖ-Verein in der Sky Go Ersten Liga verzeichnete zuletzt einen klaren Aufwärtstrend. Der SC Wiener Neustadt verließ mit einem 1:0-Sieg in Kapfenberg die Abstiegsplätze. Im Heimspiel gegen Austria Klagenfurt am Dienstag (18.30 Uhr) gilt es nachzulegen.

Bereits am Freitag geht es für die Neustädter mit dem nächsten Heimspiel weiter. Ab 18.30 Uhr warten dann die Jungbullen aus Liefering. St. Pölten muss am Freitag ins Klagenfurter EM-Stadion zu Austria Klagenfurt.
Eine Etage weiter höher kam die Admira am Samstag in Salzburg gehörig unter die Räder. Nach dem 0:8 heißt es jetzt Wiedergutmachung. Die Chance dazu bietet sich den Südstädtern im Heimspiel gegen Grödig am Samstag (18.30 Uhr).

Am Freitag Abend trifft sich die NÖ-Sportprominenz in der NV Arena zur Sport.Lounge 2015. Im Rahmen dieser Gala zeichnet das Sportland NÖ seine erfolgreichsten Sportler aus.