Erstellt am 14. September 2015, 07:14

von Wolfgang Wallner

Der Überflieger. Nachwuchsteamspieler Christoph Baumgartner ist auch schulisch top: Von der 6. geht's direkt in die 8. Klasse. Christoph Baumgartner legt den Matura-Turbo ein.

 |  NOEN, Wolfgang Wallner

Der 16-Jährige gehört nicht nur auf dem Rasen zu den Vorzeigeschützlingen der St. Pöltner Fußballakademie. Auch auf dem Schulsektor zeigt sich die Direktorin der Partnerschule, Mag. Gabriele Schletz zufrieden. Baumgartner das Aushängeschild schlecht hin.

Das Talent aus St. Leonhard/Hornerwald erhielt anlässlich der 25-Jahr-Feier des Sportzentrum NÖ von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ein mit 100 Euro pro Monat dotiertes Stipendium.

Der Spielmacher hatte neben seinen sportlichen Erfolgen auch aufgrund seiner außerordentlichen schulischen Lernerfolge die siebente Klasse übersprungen und ist von der sechsten direkt in die achte Klasse gewechselt. „Das wird kein Problem sein“, zeigt sich Baumgartner zuversichtlich, „damit kann ich mich früher auf neue Herausforderungen konzentrieren.“ Eine Saison wird Baumgartner den St. Pöltnern also noch erhalten bleiben, dann „wird man weitersehen.“ Die Zeichen stehen allerdings auf einen Wechsel zu einem Top-Klub.

Prominente Vorbilder gibt’s genug – wie etwa Patrick Puchegger (Bayern München), Florian Grillitsch (Werder Bremen), Lukas Spendlhofer (Sturm), Daniel Sikorski (St. Gallen, aktuell bei Ried), Georg Teigl (Red Bull Leipzig) oder Konstantin Kerschbaum, der bei seinem neuen Klub Brentford schon viermal zum Einsatz gekommen ist.