Rabenstein an der Pielach

Erstellt am 23. August 2016, 02:49

von Claus Stumpfer

Krückel mit Slalomsieg im Europacup. Bei Weltcuprennen in Italien gewinnt Rabensteinerin den zweiten Salom. Zwei zweite Plätze gibt’s für Marc Zickbauer.

Daniela Krückel am Weg zum Sieg in Santa Caterina.  |  privat

Das ÖSV-Grasski-Team mit den Niederösterreichern Daniela und Michaela Krückel (Rabenstein) und Marc Zickbauer (Wilhelmsburg, BSV Voith) feierte bei den Weltcuprennen in Santa Caterina (Italien) wieder tolle Erfolge.

Beim ersten Slalom am Samstag konnte man sogar den Eindruck gewinnen, dass es sich um österreichische Meisterschaften mit internationaler Beteiligung handeln würde. So siegte bei den herren der Burgenländer Michael Stocker vor Zickbauer und dem Lokalmatador Eduardo Frau. Michael Krückel belegte Rang 26. Bei den Damen siegte Jaqueline Gerlach, Daniela Krückel sicherte sich den dritten Rang.

Und auch das zweite Rennen war fest in österreichischer Hand. „Ich konnte die Platzierungen von gestern sogar noch verbessern“, strahlte Daniela Krückel über ihren Weltcupsieg vor der Slowakin Mikova. Bei den Herren blieb die Spitze unverändert — Stocker siegte vor Zickbauer, Michael Krückel verbesserte sich auf Rang 22.

Bereits zuvor, beim FIS-Rennen im schwedischen Norrköping, hatten sich unsere Asse bei zwei Slalomsprints in Überform präsentiert. Daniela Krückel wurde zweimal Zweite hinter Mikova. Bei den Herren siegte Hannes Angerer zweimal vor Zickbauer. Stocker wurde allerdings nur Vierter und der Traisener Sascha Posch stürzte im zweiten Lauf, musste auf Krücken die Heimreise antreten. Im ersten Lauf war er noch Neunter.