Erstellt am 08. Dezember 2015, 05:48

von Romeo Felsenreich

Neulengbach bleibt auf Abstiegsplatz. Neulengbach verpasst im Kellerduell Befreiungsschlag — nur Remis!

 |  NOEN, Pixabay.com
Über diesen Punkt kann sich Neulengbach gar nicht freuen. Im Kellerduell der 2. Landesliga gegen Marktgrafneusiedl musste sich der Wienerwaldverein mit einem 5:5-Remis begnügen. Das Team um Thorsten Kollnberger überwintert somit auf einem Abstiegsplatz — ganz zur Freude von Traisen, das stark auf dieses Remis gehofft hatte.

Knackpunkt zuungunsten des UTTV Neulengbach war wohl das Doppel, welches Kollnberger mit Johannes Teix knapp verlor. Denn sonst spielten Neulengbachs Tischtenniscracks allesamt ihre Pflichtsiege ein.
Auch in der Unterliga musste Neulengbach einen Dämpfer einstecken. Das zweite Team verlor das Derby gegen Wienerwald mit 3:6. Für die einzigen Punkte sorgten Andreas Nebosis und Mario Haslinger im Doppel, sowie Ernst Koberwein und Haslinger in ihren Einzeln. Nur Neulengbach III wurde gegen St. Andrä-Wördern seiner Favoritenrolle gerecht und setzte sich mit 6:3 durch.

Auch von der ersten bis zur vierten Klasse A mussten sich alle Neulengbacher Teams geschlagen geben. Einzig in der 4. Klasse B setzte sich Neulengbach VIII gegen St. Veit/Hainfeld durch.