Erstellt am 17. Februar 2016, 09:14

von Markus Nurschinger

Bittere Niederlage nach Verlängerung. ;Erst nach fünfminütiger Overtime mussten sich die Dukes bei den Oberwart Gunners geschlagen geben.

 |  NOEN

OBERWART GUNNERS - DUKES KLOSTERNEUBURG 88:87 n.O. Nichts für schwache Nerven war das Spiel der Dukes Klosterneuburg bei den Oberwart Gunners. Erst in der Overtime schnappten sich die Burgenländer knapp den Sieg.

Dukes Coach Armin Göttlicher konnte wieder auf die zuletzt ausgefallenen Curtis Bobb und Christoph Greimeister zurückgreifen - einzig Laurence Müller war weiterhin krank.

Nach einem knappen ersten Viertel lagen die Hausherren mit 19:18 in Führung. Zu Beginn des zweiten Durchgang sorgte Jason Chappell für die erste Führung der Dukes, Oberwart konterte aber und zog auf 39:25 davon. Erst nach knapp fünf Minuten konnte Chris Lowe den Lauf der Gunners stoppen - zur Halbzeit stand es 44:36.

Mit 13 Punkten lagen die Gastgeber kurzzeitig bereits in Führung, doch die Dukes kämpften sich wieder auf 59:57. 16 Sekunden vor Spielende war es dann Malik Cooke, der zum 73:73 ausglich - Verlängerung.

Dort hatten die Gunners das Glück auf ihrer Seite und siegten letztlich mit 88:87. Bereits am Freitag spielen die Dukes um 19.30 Uhr im Happyland gegen Gmunden, am Sonntag folgt um 17 Uhr das Spiel in Traiskirchen.