Erstellt am 20. April 2016, 05:54

von Claus Stumpfer

Landesfinali als Ziel. Die Schützlinge von Kurt Teigl, die mit der NMS Pukersdorf eine normale Regelschule besuchen, setzen Maßstäbe.

Ivana Bejic, Nina Wallner, Susanna Forchert , Melika Ceko, Sabrina Strauß , Kristina Stankovic, Nadine Krisa, Sarah Vulanovic, Nicole Krisa, Tara Scholl, Kerstin Frnoch, Sophia Sterrer sind Kurt Teigls erfolgreiche U-14-Mädels.  |  NOEN, privat
Die U-14-Mädchen der NMS Purkersdorf haben es wieder einmal in ein NÖ-Landesfinale der letzten vier bei einem Schulbewerb geschafft. „Wir sind ohne Niederlage in der Zwischenrunde aufgestiegen“, freute sich Trainer Kurt Teigl mit seinen großen Handballtalenten.

Diesmal setzten sie sich gegen das BRG Maria Enzersdorf mit 12:6 und gegen das BRG Frauengasse in Baden mit 13:6 ohne Probleme durch.

Aber auch die U-15-Burschen von Kurt Teigl schwimmen weiter auf der Erfolgswelle. Nach dem Sieg beim Hallenturnier in Purkersdorf, wo man ebenfalls das Bezirksturnier ohne Niederlage beenden hat können, wollen sie auch diese Woche den Titel im Freien feiern. Im Hallenfinale wurde das Wienerwaldgymnasium jedenfalls mit 3:1 besiegt.

„Es ist ungewöhnlich, dass Schüler einer normalen Regelschule, wie wir eine sind, in Viertel- und sogar Landesfinali einziehen können“, ist Teigl sichtlich stolz, dass es ihm mit seinen Schützlingen immer wieder gelingt, selbst gegen Sportgymnasiasten, die häufig bereits in Leistungszentren trainieren, bei den Schulbewerben zu bestehen.