Erstellt am 17. Mai 2017, 05:17

von Claus Stumpfer

Goshindo Pressbaum: Titel wurden gehamstert. Goshindo Pressbaum holte als beste Mannschaft des Landes alle Duo-Titel bis auf einen.

Die Kirchstettner Trainertochter Jacqueline Horak mit ihrem Eichgrabener Partner Daniel Rejzek im Sen Mix.  |  NOEN

Letzte Woche fanden im Sacre Coeur Pressbaum die NÖ Landesmeisterschaften statt. Über 200 Teilnehmer kämpften in drei Disziplinen um die Medaillen.

„Wir waren in unserer Parade-Disziplin Duo wieder dominant“, freut sich der Kirchstettner Trainer und Obmann Robert Horak vom Ausrichterverein Goshindo Pressbaum. Nur in einer einzigen Duo-Klasse, die zur Austragung kam, haben die Pressbaumer den Sieg verpasst.

„Trotzdem haben sich die Gegner stark präsentiert und so mancher Sieg fiel recht knapp aus“, gibt es für Horak weiterhin kein Ausruhen am Erfolg. „Wir müssen weiter hart arbeiten, um die Vormachtstellung zu wahren!“

Für einige von Horaks Schützlingen war es die erste Meisterschaft, was Horak freut. „Wir haben eine riesen Gruppe an neuen jungen Nachwuchs-Wettkämpfern, die nicht nur von mir, sondern auch unseren derzeitigen Weltklasseathleten im Team betreut werden“, ist er stolz. Horak weiß: „Wenn ein Weltmeister als Betreuer am Mattenrand sitzt, geben die Kids noch mehr Gas!“

Siege gab es für Obmanntochter Jaqueline Horak und ihren Eichgrabener Partner Daniel Rejzek (Sen Mix), die Gablitzer Niko Bichler und Sebastian Vosta (Duo Men), Elena Rehberger/Petra Vekszler (U 18 Duo Women), Philip und Sophie Pakosta (U 10 Mix), Ariadne Holzer/Sophie Möltner (U 12 women), Aaron Duscher/Julian Bilinskiy (U 10 und U 12 men), Michael Georgatselis/Max Steirer (U 12 Men), Elias Sonnberger/Clemens Walter (U 15 Men), Irina Duscher/Lovis Meir (U 15 Mix) sowie auch noch Karina Schmidl und Jan Uetz (U 18 Mix).