Erstellt am 01. Juni 2016, 05:05

von Wolfgang Wallner

Routine als Trumpf. Erich Fahringer führte die Riege des ÖTB-TV Neulengbach zu zwei Heimerfolgen. Nun geht‘s sogar noch um den Meistertitel.

»Pensionist« als Trumpf: Laurenz Retzl, Philipp Retzl, Martin Weigl, Erich Fahringer, Thomas Hörmandinger und Marcus Paryzek.  |  NOEN, privat

Als echte Heim-Macht etabliert sich der ÖTB-TV Neulengbach 1888 in der 1. Faustball-Landesliga. Auf der Anlage der NMS Neulengbach gelang nicht nur ein glatter Sieg gegen den ATV Kottingbrunn, sondern auch die Mannschaft aus Drösing wurde mit einem klaren 3:0 in Sätzen (11:6, 11:3, 11:7) im direkten Duell um den Vizemeistertitel auf den dritten Rang in der Tabelle verwiesen.

Nicht zuletzt ist der Erfolg auch dem Einsatz von Erich Fahringer zuzuschreiben, der seine Erfahrung im Zuspiel bei den vorherrschenden, weichen Bodenverhältnissen voll ausspielen konnte. Nachdem er sich im Vorjahr schon in den Faustball-Ruhestand zurückziehen wollte, war er diesmal wieder mit vollem Einsatz dabei und zeigte, dass er genau weiß, was seine Angreifer brauchen.

Am kommenden Wochenende gibt es für die Neulengbacher Faustballer bei Leader Laa/Thaya noch die Möglichkeit sich für die Niederlage im Herbst zu revanchieren.