Erstellt am 08. Juni 2016, 05:35

von Romeo Felsenreich

Schaller gewinnt alles. Purkersdorfs Nico Schaller sichert sich mit seinen Siegen in Graz gleich fünf österreichische Jugendmeistertitel.

 |  NOEN, zVg

In einem herausfordernden Wettkampf im Auster Sportbad in Graz kann sich Nico Schaller gegen seine Konkurrenten aus Wien und Graz durchsetzen und sich gleich in fünf Disziplinen Gold im Kunstspringen sichern. Der 15-Jährige siegte vom 1-Meter-Brett, vom 3-Meter-Brett, im Synchronbewerb mit dem Wiener Alexander Hart, im Teamevent und vom Turm.

Mit souveränen 435 Punkten auf jeweils fünf Pflicht- und fünf Kürsprünge vom 1-Meter-Brett und 486 Punkten vom 3-Meter-Brett qualifiziert sich der Sportler, der das Schulleistungssportzentrum (SLSZ) Maroltingergasse besucht, zum wiederholten Mal für die Jugend-EM in Rijeka in Kroatien.

Diese findet von 28. Juni bis 3. Juli statt. „Mein Ziel ist es, dort ins Finale der Top-12 zu kommen“, erklärt der Purkersdorfer. Im Vorjahr in Moskau gelang ihm dies bereits am 3-Meter-Brett, allerdings in der Jungendklasse B. Heuer ist dies eine größere Herausforderung, nicht nur weil die Konkurrenz aus Russland, Großbritannien oder Deutschland sehr stark ist, sondern auch weil Schaller erst in seinem ersten Jahr Jugend A springt und damit gegen teils 18-jährige Gegner bestehen muss. Sollte er bei der EM unter die ersten Acht kommen, wäre er für die WM in Kazan qualifiziert. Das bisherige Highlight war heuer das International Youth Meeting in Dresden an dem auch die Wassersprung-Nationen China, Australien und die USA teilnahmen.

Nico Schaller, der für die Schwimmunion Wien springt, startete erst mit elf Jahren mit dem akrobatischen Sport, profitierte allerdings von drei Jahren Kunstturnen in seiner Kindheit und trainiert heute zweimal täglich an sechs Tagen die Woche. „Mein größter Traum ist es bei Olympischen Spielen dabei zu sein, vielleicht sogar schon in Tokio 2020“, bringt Schaller viel Ehrgeiz mit. Ein Vorbild ist dabei Trainingskollege Coco Blaha, der erst vor drei Wochen bei den Europameisterschaften in London Bronze holte und im Sommer zu den Olympischen Spielen nach Rio fährt.