Erstellt am 27. April 2016, 05:14

von Claus Stumpfer

Steigerung reicht nicht. Der KSV Pressbaum kämpft trotz der Rückkehr von Patrick Manninger weiter mit Verletzungssorgen –Niederlage gegen Harland.

Patrick Manninger ist nach seinem Kreuzbandriss am Weg zur alten Stärke.  |  NOEN, zVg

Am Samstag empfing im Stadtsaal der KSV Pressbaum den SC Harland Holz Wallner, der zuletzt freiwillig aus der Superliga abgestiegen ist. „Auch mit Patrick Manninger sind wir krasse Außenseiter, zumal Thomas Böswarth und Thomas Wimmer verletzt antreten“, wusste Obmann Johann Hügel bereits im Vorfeld und sollte recht behalten. Der KSV Pressbaum kam auf 1282,39 Sinclairpunkte, die Gäste hingegen auf 1404,55 — 3:0-Sieg für Harland!

„Immerhin haben wir uns seit dem letzten Kampf im Februar gegen Baden um 53 Punkte gesteigert“, sah Hügel das Positive. Dazu zählte Michi Koch, der mit 101 kg in Reißen und 122 kg im Stoßen nur knapp unter den persönlichen Bestleistungen blieb.

Stark präsentierte sich bereits wieder Manninger. Mit 104,7 kg Körpergewicht schaffte er nach seinem Kreuzbandriss im Reißen 118 kg (zuletzt nur 102 kg). Im Stoßen verbesserte er sich von 131 auf die angepeilten 140 kg. Mit 282,25 Punkten war er bester Athlet Pressbaums.

Thomas Böswarth schaffte trotz Kreuzverletzung 100 beziehungsweise 120 kg, Oldboy Roman Lehner präsentierte sich mit 252,14 Punkten gewohnt solide, Thomas Wimmer schaffte 236,95 Punkte, kam im Reißen nicht über 100 kg hinaus, bei 130 kg Körpergewicht — seiner Leistung im Stoßen.

Bester Tagesathlet war Harlands Michi Molterer. Mit nur 76,3 kg Körpergewicht kam der Staatsmeister im Reißen auf 115 kg und 140 kg im Stoßen.