Erstellt am 10. September 2015, 05:47

von Christopher Schneeweiß

Die nächste Torflut?. In den Duellen zwischen Bruck und Scheibling gab es oft massig Tore zu sehen: In zwölf Duellen fielen 56 Treffer.

In Action! Thomas Horak (l.) findet immer mehr zu seiner Bestform. Gegen Eggendorf mussten sich er und seine Brucker trotzdem mit 1:2 geschlagen geben.  |  NOEN, Fritz Hauke

BRUCK - SCHEIBLINGKIRCHEN, FREITAG 19.30 UHR. Die Brucker haben eine schlechte Erinnerung an Scheiblingkirchen.

In der Vorsaison unterlag Bruck bereits unter Coach Markus Kernal mit 1:3, was den ASK/BSC im Titelkampf wichtige Punkte kostete. Aber nicht nur deswegen ist klar: Das ist ein unangenehmer Gegner. Kernal beobachtete am Sonntag – da war er noch offiziell Coach des ASK/BSC – das 1:1 der Scheiblingkirchner gegen Leopoldsdorf vor Ort und machte sich vom kommenden Gegner ein Bild. „Die Spieler laufen von der ersten bis zur 90. Minute wie die Wagenhunde. Läuferisch und kämpferisch ist diese Mannschaft sehr stark.“ Und weiter: „Es werden sich aber Räume ergeben, die Bruck nutzen muss.“

Geht es nach der Statistik, so wird es viele Tore zu sehen geben. In den letzten zwölf Aufeinandertreffen fielen nicht weniger als 56 Tore, was einen Durchschnitt von 4,6 Treffern pro Spiel bedeutet. Was die Ergebnisse betrifft, so liegt eine ausgeglichene Bilanz vor. Bruck siegte fünfmal gegen Scheiblingkirchen, einmal gab‘s ein Remis, sechsmal hagelte es eine Niederlage.

Hinter den Einsätzen von David Bielcik und Marco Perez steht nach ihren verletzungsbedingten Auswechslungen gegen Eggendorf ein Fragezeichen. Und was die Blessur von Gerald Mauer betrifft, heißt es: Warten auf die Magnetresonanz-Untersuchung.