Erstellt am 19. Mai 2016, 00:54

von Raimund Novak

"HSV, wir bewegen!". Der Harrachpark und das Schloss Prugg sind die Hingucker auf der 10,2 Kilometer langen Laufstrecke.

Lauftreff in der Innenstadt: Organisator Franz Eichlmüller erwartet sich einen Besucheransturm.  |  NOEN, Foto: privat

Mit den Siegerehrungen im historischen Innenhof des frisch renovierten Rathauses und einer einzigartigen Runde im Harrachpark vorbei am Schloss Prugg, möchte der Veranstalter HSV Bruck Kaisersteinbruch dem Motto „777 Jahre Bruck“ gerecht werden.

Diese Attraktionen sollen zahlreiche Besucher in die Brucker Innenstadt locken – der Verein erwartet sich wie im Vorjahr 600 teilnehmende Läufer sowie 1500 Zuschauer. Das sportliche Motto lautet: „HSV, wir bewegen!“. Egal ob Hobbyathlet, Freizeitläufer, Kind, Jugendlicher, nationaler oder internationaler Topläufer: „Das Angebot macht den Brucker Citylauf für die ganze Familie zum Erlebnis“, verspricht HSV-Präsident Ernst Jurkovic.

Wie schon in den vergangenen Jahren steht der Sportevent wieder ganz im Zeichen des Sozialgedankens. Für jeden gelaufenen Kilometer gibt es vom Verein wieder einen Euro. Das gesammelte Geld wird diesmal für Sportgeräte verwendet, die für Flüchtlingskinder angekauft werden.

Anmeldungen können bereits abgegeben werden. Alle Informationen dazu finden Sie auf der Homepage. Der Hauptlauf (10,2km) und der NÖN-Teamlauf (5,6km) finden um 17.15 Uhr statt.

www.brucker-citylauf.at


15.30 Uhr: Brucker Winwin Meile für die Klassen U16 und U18 (Preisgeld für die jeweils schnellsten drei Läufer der Damen und der Herren).

15:50 Uhr: Knirpse-, Schüler- und Jugendläufe über 450m, 560m und 1100m (die drei größten Schulklassen erhalten Preise).

17:15 Uhr: Hauptlauf über 10,2km und Volkslauf über 5,6km. Im Rahmen des Volkslaufes findet auch der NÖN-Teamlauf über 5,6km statt. Der Bewerb für 2er-Teams eignet sich ideal für Firmen, Vereine, Freunde und Paare.

17:20 Uhr: Nordic Walking.

Charityaktion: Die Citylauf steht wie jedes Jahr im Zeichen des guten Zwecks. Für jeden gelaufenen Kilometer spendet der HSV einen Euro für stationäre Sportgeräte für Kinder auf der Flucht.