Erstellt am 30. Dezember 2015, 05:08

von Raimund Novak

Junges Blut geholt. Zwei junge Langstreckenläuferinnen und ein Geher verstärken ab der nächsten Saison die SV Schwechat.

Zwei neue Gesichter: Trainerin Karin Haußecker (m.) begrüßt die neuen SVS-Mitglieder Carolin Sobotka und Adrianna Höller.  |  NOEN, privat
Ab der nächsten Saison werden drei Neue das Vereinsdress der SV Schwechat überziehen. Die Laufgruppe von Karin Haußecker erhält zwei Verstärkungen. Die 14-jährige Adrianna Höller ist eine davon. Sie war zuletzt beim LC Waldviertel im Einsatz und ist Österreichs Nummer eins über die 800m in der Altersklasse U16. Ihre beste Zeit über diese Distanz: 2:16 Minuten. Höller holte auch bei der U18 den Titel über die 800m und eroberte weitere fünf Titel im Nachwuchs.

Vom ULV Krems stößt Carolin Sobotka zur SVS. Sie ist ebenfalls 14 Jahre alt und eine Spezialistin über die längeren Strecken. Die 3000m lief sie in 11:04,57 Minuten. Beide Athleten wurden von Haußecker selbst, die beide in der Südstadt betreut, in die Braustadt gelotst.

Der dritte im Bunde ist Franz Kropik. Der 47-Jährige wird die Gehermannschaft der Schwechater verstärken. Kropik konnte in den Jahren 2013 und 2014 drei Staatsmeistertitel erobern und gewann bei den EM- und WM-Masters bereits 27 (!) Medaillen. Der mehrfache Staatsmeister Johann Siegele wird jetzt gemeinsam mit Kropik das Geherteam bilden. Der dritte SVS-Geher, Ludwig Nistelberger, wird es in der nächsten Saison ruhiger angehen. „Er hat gesundheitliche Probleme und wird hauptsächlich trainieren“, bestätigt Siegele.