Erstellt am 21. Oktober 2015, 05:47

von Raimund Novak

Kampagne zeigt Wirkung. In fünf Schulen starteten die Carnuntum Legionaries eine Nachwuchsinitiative nach dem Motto „Komm auch du“. Sechs Kinder sind nun zum Verein dazugestoßen.

»Bruck rules« - die meisten Neulinge, die der Brucker Footballverein begrüßen durfte, kommen aus der Neuen Mittelschule 1 aus Bruck. Im Bild: Kampagnenleiter Patrick Dinhof, Direktorin Inge Bartha und Headcoach Alexander Zotter bei der Promotion im Turnsaal.  |  NOEN, privat

Qualifikationsspiele zu bestreiten und anschließend in der Liga Fuß fassen – das ist die Zielsetzung des Brucker Footballclubs mit dem Nachwuchs. Die Jugend schrumpfte aufgrund von diversen Wechseln. „Fünf Spieler wurden in die Kampfmannschaft hinaufgezogen, andere wechselten die Schule und daraufhin auch den Verein“, nannte Patrick Dinhof die Gründe und startete daraufhin mit Coach Alexander Zotter und Nachwuchsleiter Philipp Mikes eine Kampagne in den Schulen.

Das Hauptaugenmerk war der Brucker Bezirk. Die Mittelschulen I und II und das Gymnasium in Bruck sowie die Mittelschulen in Mannersdorf und Hainburg wurden besucht, um Schüler zwischen elf und 14 Jahren für den Sport zu begeistern. Sie wurden mit Paketen beschenkt, die mit Stoffarmbänder der Legionaries und Informationsflyer ausgestattet waren.

Die Kampagne zeigte Wirkung, denn kurze Zeit später wurden sechs neue Talente zur Probe aufgenommen. Der Verein verfügt nun über zehn Jugendspieler. Für einen erfolgreichen Ligaeinstieg sollten bis zu 20 Kinder im Kader stehen. Daher wird nun auch in den Bezirk Neusiedl am See geschielt: Dort werden demnächst die nächsten Kontakte mit Schulen geknüpft.