Erstellt am 01. Juni 2016, 06:05

von Raimund Novak

Neue Rekorde für die SVS-Jugend. Manuel Staudinger erreichte beim Meeting in Wien zwei weitere Junioren-EM-Limits.

Erfolgreiches Abschneiden. Die SVS-Cracks Fabienne Pawlik, Maximilian Prax, Noah Zemansky und Tamas Hajdu, hier im Bild mit dem Trainerstab Nina Dittrich und Jan Klocke, konnten in ihren Altersklassen ebenfalls Medaillen ergattern.  |  NOEN, Foto: privat

4400 Startmeldungen gingen im Wiener Stadthallenbad ein: Der Grund für den großen Andrang war das Vienna International Swim Meeting mit insgesamt zwölf Nationen.

SVS Schwimmen war mit 41 Athleten vertreten, wobei sich Christopher Rothbauer, kurz nach seiner Rückkehr von der Europameisterschaft in London, in Bestform präsentierte. Er verbesserte seine eigenen Rekorde über 100m Brust und 200m Brust. Über die längere Distanz war er sogar um eine Sekunde schneller. Mit 2:13,57 Minuten rückt er in der europäischen Rangliste in seiner Altersklasse (Jahrgang 1998) auf Rang vier vor. Rothbauer erhofft sich nun eine Medaille bei der Junioren-EM Anfang Juli in Ungarn.

Teamkollege Manuel Staudinger (Jahrgang 1999), der in der Vorwoche im slowenischen Ljubljana das JEM-Limit über die 400m Lagen erreichte, schaffte dieses Kunststück nun auch in Wien über 1500m Freistil (16:15,26) und 200m Schmetterling (2:03,74). „Diese Erfolge sind nur ein Zwischenziel und werden den Verein noch zu stärkeren Zeiten führen“, ist das Trainerduo mit Jan Klocke und Nina Dittrich überzeugt.