Erstellt am 25. Februar 2016, 20:45

von APA/Red

SVS Post im MEVZA Cup als Siebenter am Final 4 vorbei. Das Final Four im MEVZA-Cup der Damen geht ohne österreichische Beteiligung in Szene.

 |  NOEN, Daniel Fenz
SVS Post Schwechat als einziger ÖVV-Vertreter unterlag am Mittwoch und Donnerstag in Bekeszaba den beiden Top-Teams Linamar Bekescaba und Branik Marburg jeweils 0:3 und beendete die Volleyball-Liga nach acht Spielen mit zwei Siegen und sechs Niederlagen bzw. fünf Punkten auf Rang sieben der Neuner-Liga.

Bekescaba und Maribor spielen am Freitag noch um Platz eins im Grunddurchgang, unter den letzten vier stehen auch Calcit Ljubljana und Vasas Budapest. SVS Post fehlen neun Zähler auf Vasas.