Erstellt am 25. Mai 2016, 05:04

von Raimund Novak

„Seit Jahren eine eingespielte Truppe“. Die Herrenmannschaft des CJS Sommerein peilt in der Kreisliga A den zweiten Tabellenplatz an.

Ziel vor Augen. Die Sommereiner Robert Elmer, Andreas Besser, Dominik Elmer, Daniel Kiss, Lukas Pitschmann und Michael Weiss lassen sich von der 0:9-Niederlage gegen Favorit Traiskirchen nicht beeindrucken.  |  NOEN, Foto: privat

Sommereins Einsergarnitur startete mit einem souveränen 8:1-Erfolg über Tribuswinkel in die Meisterschaft, nur der Titelfavorit Blau-Weiss Traiskirchen war mehr als eine Nummer zu groß für Kapitän Michael Tatzber und Co.. Der Mannschaftsführer fehlte bei der schweren Auswärtspartie, die mit 0:9 klar verloren ging.

„Die wollen direkt in die Landesliga aufsteigen und haben sich dementsprechend verstärkt“, berichtet Tatzber. Robert Elmer spürte die Überlegenheit am eigenen Leib. „Sie haben zwei Slowaken in ihren Reihen, die sehr stark sind. Wir sind hingegen eine reine Hobbymannschaft. Der Vorteil ist aber: Wir sind seit Jahren eine eingespielte Truppe“, möchte der 48-jährige Routinier mit Sommerein Platz zwei erreichen. Er rechnet mit einem Duell auf Augenhöhe mit Konkurrent TC Fischamend. Die Fischamender starteten ebenfalls mit einem 8:1-Sieg in die Saison.

Erfolgreich unterwegs ist auch die zweite Herrenmannschaft des CJS. In der Kreisliga D4 wurde zunächst Kottingbrunn auswärts mit 9:0 geschlagen, in der zweiten Runde wurde Liesingtal ebenfalls mit 9:0 vom Platz gefegt.