Erstellt am 02. Dezember 2015, 05:53

von Christopher Schneeweiß

Theuermann ist weg. Der 19-jährige Angreifer Marco Theuermann verlässt die SV Schwechat und steht in Ritzing auf dem Prüfstand.

 |  NOEN, Wolfgang Wallner

Die Akte Marco Theuermann dürfte sich für die SV Schwechat schließen. Dass der 19-jährige Offensivmann vor dem Absprung steht, pfiffen die Spatzen schon länger von den Dächern. Nun dürfte es amtlich sein, denn Coach Peter Benes berichtet: „Er wird uns verlassen, das hat er mir mitgeteilt. Und er möchte zum SC Ritzing gehen.“

Dort ist der Transfer aber noch nicht abgesegnet, wie der NÖN von Ritzinger Vereinsseite berichtet wurde. Richtig ist aber, dass das Interesse da ist und Theuermann bei Sichtungstrainings in dieser Woche unter die Lupe genommen wird.

In jedem Fall verliert die SV Schwechat eine Offensivwaffe, die vor allem in der abgelaufenen Saison immer stärker wurde und sich in die Startformation spielte. Heuer klappte es für Theuermann dann nicht mehr nach Wunsch. „Er war für mich nicht mehr erste Wahl“, so Benes. Leotrim Saliji, Marcel Kracher und Husein Ademovic gewannen den Kampf ums Leiberl und standen schließlich in der Gunst des Cheftrainers. Theuermann kam sodann immer mehr in der 1B zum Einsatz, wo er mit sieben Treffern auch der stärkste Stürmer der Schwechater war. „Schade, ich hätte ihn gerne weiter bei uns gehabt. Er war der schnellste Spieler, egal ob mit oder ohne Ball“, sprach Benes lobende Worte für seinen Ex-Offensivmann und meinte abschließend: „Wir legen einem jungen Spieler natürlich keine Steine in den Weg, wenn er womöglich einen Profivertrag bekommen kann.“