Erstellt am 10. Oktober 2016, 15:53

von Claus Stumpfer

Jugendlauf-Sieger mit "Bombenleistung". Trotz eines gewaltigen Regengusses kurz vor dem Start zum 6. NV-City-Nightrun durch die St. Pöltner Innenstadt konnte sich das Leichtathletikteam der Sportunion St. Pölten als Veranstalter auch heuer wieder über 900 Starter bei den Bewerben freuen.

„Auch die Streckenverlegung, die aufgrund des Beislfestes notwendig war, stellte sich als positiv heraus und wurde von den Läufern gut bewertet“, ist Veranstaltungsleiter Gottfried Lammerhuber zufrieden.

Schon die Jugendläufe brachten echte Highlights mit dem Sieg von Toptalent Stefan Scheiflinger beim Sparkassen-Schülerlauf, und der afghanischen Sensation beim NÖN-Jugendlauf. Nasib Sanginyar, der bislang nur als Nachwuchsfußballer in Ober-Grafendorf auffiel, lief als U-16-Läufer auch den U-18-Toptalenten des BG/BRG davon. „Eine Bombenleistung“, lobte Philipp Unfried, der als Trainer einst Beate Schrott ins Olympia-Finale führte.

Die Ergebnisse der Hauptbewerbe:

Herren: 1. Wolfgang Wallner (LAG NÖ Mitte, 1. M 50) 36:02,6 Minuten; 2. Florian Schneeweiß (NF St. Pölten, 1. AKM) 37:25,3; 3. Martin Reisinger (LC Mank, 1. M 40) 38:15,0; 4. Hannes Bühringer (NV Team, 2. AKM) 28:33,1; 5. Patrick Binder (Union Traismauer, 1. M 30) 38:37,4; 6. Stefan Marouschek (Voith Team St. Pölten, 2. M 50) 39:05,1; 7. Herbert Daxberger (Ferschnitz, 2. M 40) 39:07,9; 8. Florian Habersberger (Waldviertel, 2. M 30) 39:16,7; 9. Robert Gamsjäger (3. M 40) 39:36,8; 10. Rainer Egretzberger (Voith Team St. Pölten, 3. M 30) 39:46,7.

Damen: 1. Anna Holzmann (Zwettl, 1. AWK) 42:00,4; 2. Michaela Rudolf (LCU Pyhra, 1. W 40) 44:15,8; 3. Dagmar Pfadenhauer (Voith Team St. Pölten, 2. W 40) 46:12,9; 4. Daniela Oberleitner (Kapelln, 1. W 30) 46:41,3; 5. Karin Gansch (LTP, 1. W 50) 48:01,0.

Mehr dazu in der aktuellen NÖN-Printausgabe.