Erstellt am 05. November 2015, 18:19

von Wolfgang Wallner

Prohaska trifft, Dunst debütiert. St. Pöltner Power bringt Austro-Girls drei Punkte in Israel.

 |  NOEN, Wallner

Doppelter St. Pöltner Jubel beim ÖFB-Länderspiel in Israel. Nadine Prohaska gelang das Goldtor aus rot-weiß-roter Sicht, nach Zuspiel von Katharina Schiechtl traf die St. Pöltnerin kurz nach der Pause. Schon zuvor hatte Prohaska eine hochkarätige Möglichkeit vergeben.

„Wir haben in Sachen Ballbesitz und Dominanz viel richtig gemacht“, analysiert Teamchef Dominik Thalhammer, „Israel hat sich rein auf‘s Verteidigen beschränkt.“

Erstmals im Kader der ÖFB-Auswahl stand FSK-Zukunftshoffnung Barbara Dunst – die gebürtige Weizerin kam auch zu einem Kurzeinsatz. „Eine Super-Erfahrung“, freut sich Dunst, „ich hab schon einige internationale Spiele mitgemacht. Aber bei den ganz Großen dabei zu sein, war schon etwas Besonderes.“

Sie habe sich im Teamdress „sehr wohl gefühlt. Die Truppe hat mich super aufgenommen.“

St. Pöltens Coach Hannes Spilka hält große Stücke auf die 18-Jährige, die von LUV Graz zum Meister gestoßen war. „Auf Sicht ist sie nicht aufzuhalten. Barbara hat enormes Potenzial, in einem Jahr gibt‘s keine bessere Mittelfeldspielerin in Österreich!“