Erstellt am 25. März 2016, 21:25

von APA Red

Szilagyi gibt im April Comeback im ÖHB-Team. Handball-Teamchef Patrekur Johannesson kann bei den anstehenden Testspielen in der ersten Aprilwoche wieder auf Viktor Szilagyi, seinen Kapitän und Routinier aus St. Pölten, zurückgreifen.

Da geht's lang! Der St. Pöltner Viktor Szilagyi wird dem Handballnationalteam auch beim anstehenden Umbruch helfen.  |  NOEN, APA/Helmut Fohringer
Der 37-Jährige steht im 19-Mann-Aufgebot für die Partien gegen Deutschland (3. April in Gummersbach) sowie zweimal gegen Tschechien (7. April in Krems bzw. 9. April in Trebon). Zuletzt hatte Szilagyi das Teamdress am 2. Mai 2015 getragen.

Anfang Juni des Vorjahres hatte sich der Routinier bei einem Spiel seines deutschen Clubs Bergischer HC eine Sehnenblessur im linken Fuß zugezogen und fiel daraufhin lange aus.

Ebenfalls wieder im Kader sind Abwehrchef Maximilian Hermann, Robert Weber und Romas Kirveliavicius. Fehlen werden dem Team bei den letzten Testmöglichkeiten vor den WM-Quali-Spielen gegen Dänemark (10. und 12. Juni) hingegen die Verletzten Raul Santos, Tobias Wagner und Sebastian Frimmel.