Erstellt am 24. Mai 2017, 05:41

von Wolfgang Stritzl

Bronzemedaille bei Staatsmeisterschaft. Clara Miller holte bei der U-15-Staatsmeisterschaft mit der Niederösterreich-Auswahl im Teambewerb die Bronzemedaille.

Clara Miller.  |  NOEN, privat

Riesen-Erfolg für Clara Miller! Das 12-jährige Tischtennis-Talent in Diensten des TTV Tulln jubelte bei den U-15-Staatsmeisterschaften in Rif/Salzburg über die Bronzemedaille.

Geholt hat sie das Edelmetall im Teambewerb. Aufgrund ihrer starken Leistungen in der vorigen Saison war sie in den NÖTTV-Kader nominiert worden.

Niederösterreich startete mit Siegen gegen Wien (Clara Miller zwang die starke Nadine Kettler im Entscheidungssatz mit 3:2 in die Knie) und Tirol erfolgreich in die Vorrunde. Im Halbfinale musste sich die NÖTTV-Auswahl dem späteren Staatsmeister Vorarlberg knapp mit 3:4 geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei kam es zum erneuten Aufeinandertreffen mit Tirol, das Niederösterreich mit 4:0 für sich entscheiden konnte und damit Bronze holte. Miller leistete mit einem 3:0-Sieg einen wichtigen Beitrag zum Triumph.

Im Einzel wurde die Gymnasiastin einer starken, ausgeglichenen Fünfer-Gruppe zugelost. Trotzdem konnte sie ein Spiel (gegen Florentina Eberharter) gewinnen, dreimal musste sie sich der starken Konkurrenz geschlagen geben.

Besser lief es im Doppel an der Seite von Stefanie Kostolani (Angern). Nach einem Auftaktsieg gegen Tirol wartete die auf drei gesetzte Paarung Erak/Koch. Miller/Kostolani zwangen die Favoriten in einen Entscheidungssatz, es reichte aber ganz knapp nicht zum Sieg. „Trösten konnten sich die beiden damit, ein hervorragendes Spiel gezeigt zu haben“, lobte Andreas Hammerschmid.

Das Mixed-Doppel (mit Marc Sagawe) war der einzige von vier Bewerben, in denen Clara Miller an den Start ging, in dem sie kein Spiel gewinnen konnte.