Erstellt am 04. Januar 2018, 01:31

von Wolfgang Stritzl

Doppelsieg der Absdorfer Damen. Katharina Tampermeier gewann beim Stetteldorfer Silvesterlauf über zehn, Tanja Nigl über fünf Kilometer.

Absdorfer beim Stetteldorfer Silvesterlauf: Franz Gansberger, Heidi Baumann, Martin Polland, Franz Weissinger, Herbert Schaufler, Martin Fetz, Anja Proksch (v.l.), Fabian Bartl und Olivia Bartl (vorne).  |  NOEN, privat

Der Verein „Absdorf on the run“ jubelte beim Silvesterlauf in Stetteldorf über einen Doppelsieg. Sowohl Katharina Tampermeier (10-km-Bewerb), als auch Tanja Nigl (5 km) lachten in der Damen-Gesamtwertung vom obersten Podestplatz.

Tanja Nigl setzte sich im Zielsprint gegen Marita Suchomel hauchdünn mit einem Drei-Sekunden-Vorsprung durch. Souvervän war der Start-Ziel-Sieg von Katharina Tampermeier, die die Zweitplatzierte um mehr als eine Minute distanzierte und ihre Zeit vom Vorjahr um fast eine Minute toppte. Absdorf freute sich über einen dritten Stockerlplatz. Olivia Bartl wurde im U-6-Kinderbewerb Dritte. „Ein super Auftakt für uns! Die Damen haben den Herren einiges vorgelegt – und das, obwohl uns mit Marina Grand oder Katharina Bartl einige Stockerlkandidaten gefehlt haben“, gratulierte Obmann Michael Bartl zu den Top-Ergebnissen.

Bei den Herren trug sich der Langenlebarner Mohamad Jakob (Team Sportpraxis Grenzenlos) in die Siegerliste ein. Er verwies Seriensieger Jürgen Hable, der die letzten vier Läufe in Folge gewinnen hatte können, auf Platz zwei. Hable durfte sich damit trösten, dass sein im Vorjahr aufgestellter Streckenrekord nicht unterboten werden konnte.

Der 13. Stetteldorfer Silvesterlauf ging bei optimalen Bedingungen über die Bühne. 412 Starter bedeuteten einen neuen Teilnehmer-Rekord.