Erstellt am 24. Mai 2017, 05:31

von Wolfgang Stritzl

Glänzend gelaufen. Katharina Tampermeier wurde zweitbeste Österreicherin. Lina Neuhold unter tolle 32. unter 20.950 Startern.

Auch eine sechsköpfige Nordic-Walking-Gruppe aus Sitzenberg-Reidling war beim 30. Frauenlauf in Wien mit dabei. Im Bild: Trude Kobrax, Elfriede Steinberger, Christine Nestelberger, Roswitha Bäck, Gerti Schweigl, Gerlinde Schaider (v.l.). 5000 Nordic-Walkerinnen nahmen die Distanz von 5 km durch den Prater in Angriff. „Es ist ein schönes Gefühl, mit so vielen Gleichgesinnten zu starten“, so der Tenor.  |  NOEN

35.140 Teilnehmerinnen aus 90 Nationen – das, was 1988 mit 440 Läuferinnen noch zaghart begonnen hatte, hat sich mittlerweile zu den weltweit führenden Frauenläufen entwickelt.

Viele Damen aus dem Bezirk ließen sich die Teilnahme am 30. Österreichischen Frauenlauf in Wien nicht entgehen.

Katharina Tampermeier (Absdorf on the run, 38:16 Minuten) verpasste den dritten Platz um nur vier Sekunden und wurde als Vierte zweitbeste Österreicherin. „Super Leistung von Katharina, die einen Elite-Startplatz bekam!“, gratulierte Obmann Michael Bartl.

Sensationell auch die Leistung der U-13-Läuferin Lina Neuhold. Das Riesen-Talent aus Tulln, das für den SC Neustift an den Start geht, bestätigte seine tolle Form. Ihre tolle Zeit von 20:46 Minuten bedeutete unter 20.950 Starterinnen den hervorragenden 32. Gesamtrang und Platz zwei in ihrer Altersklasse!

Das international und national top-besetzte 5-km-Elite-Feld zeigte ein spannendes Rennen. Anlässlich des diesjährigen Jubiläums waren die Siegerinnen der vergangenen 12 Jahre dabei.