Erstellt am 15. September 2015, 05:27

von Bettina Kulmer

Rekord: Knapp 3000 Starter bei Laufcup. Der Schmidathaler Laufcup wächst. Auch im 14. Jahr gab es dank neuer Wertungen einen Teilnehmerrekord.

5-km-Gesamtsieger. Bei der Siegerehrung in Absdorf durften Erich Hahn (LT Grafenegg), Miralem Pargan (LC St.Pölten), Susanne Tapermeier (Absdorf on the run), Daniel Wohlmetsberger (LC StPölten), und Anika Eibel (Absdorf on the run) die verdienten Trophäen entgegennehmen. Es applaudieren Laufcup-Chef Fritz Genger (hinten, links) und Moderator Rene Sterz.  |  NOEN, privat/Michael Bartl
Mit fast 3000 Startern in sieben Veranstaltungen konnte sich der Schmidathaler Laufcup im Vergleich zum Vorjahr um 400 Teilnehmer steigern.

128 Athleten schafften es in die Cupwertung, dafür war die Teilnahme an fünf Bewerben Voraussetzung. Zu den Gesamtsiegern zählte unter anderem Lokalmatadorin Susanne Tampermeier von Absdorf on the run, die die Volkslaufwertung über fünf Kilometer für sich entschied.

Absdorfs Pressesprecher Michael Bartl zeigt sich hocherfreut: „Es ist für einen kleinen Verein, wie wir es sind, ein tolles Ergebnis, wenn zwei Sportler in der Gesamtwertung am Stockerl stehen und fünf weitere Podiumsplätze in den Altersklassen erringen. Wir werden versuchen, auch 2016 an diese tollen Leistungen anzuknüpfen!“
Ein großer „Renner“ war heuer die neue Volksschulwertung, wodurch noch mehr Schulklassen — insgesamt 38 aus neun verschiedenen Volksschulen — zu einer Teilnahme animiert wurden. Die Klassen konnten mit Preisgeld ihre Klassenkassa aufstocken.

Besonderen Zuspruch fanden bei allen Veranstaltungen (Stetteldorf, Ziersdorf, Leitzersdorf, Sierndorf, Absdorf, Ruppersthal und Ravelsbach) die Kinderläufe. Julia Floh aus Tulln und Lea Weidemann vom SC Neustift im Felde errangen zwei Altersklassensiege für den Bezirk. „Großes Kompliment an die Organisatoren, die viel Zeit investiert haben“, so Bartl.