Erstellt am 25. Mai 2016, 05:04

von Wolfgang Stritzl

Lena Binder sprang zum Sieg. Nachwuchstalente aus Tulln ließen bei internationalem Springreitturnier aufhorchen.

 |  NOEN

In Salzburg maßen sich die größten Nachwuchstalente Europas im Alter zwischen zwölf und 25 Jahren. Die Pappas Junior Specials im SRC Lamprechtshausen sind das größte Nachwuchs-Springreitturnier Österreichs. Für die jungen Pferdesportler ging es nicht nur um Siege, sondern auch um eine Empfehlung für die bevorstehende Nachwuchs-Europameisterschaft in Irland (im August).

Die Bezirksfahne hielt Leonard Platzer hoch. Der 17-jährige Schüler ging mit seinem Pferd Nausica Tame für das Equo Reitsportzentrum Maria Ponsee/Tulln an den Start. Platzer belegte in dem 1,40 Meter hohen Bewerb mit seinen Teamkollegen vom Junioren-Nationenpreisteam Österreichs Lisa Räuber, Dominik Juffinger und Anna Markel Rang fünf.

In Lamprechtshausen ging auch die zweite Runde von Österreichs bedeutendster Springreitsportserie, der Casino Grand Prix powered by MUKI, über die Bühne. Vom Equo Reitsportzentrum in Maria Ponsee/Tulln waren neben Leonard Platzer auch Anton Martin Bauer, Lena Binder, Victoire Martin, Tess Reed und Valerie Wick am Start.

Lena Binder feierte mit ihren Pferden Lancelot TN und Imany VD Middelstede zwei Siege und vier Platzierungen im Happy Horse Nachwuchs Cup (1.20 m) und K&W Youngster Cup (1.30 m). Leo Platzer und Anton Martin Bauer waren jeweils zweimal platziert, Tess Reed, Victoire Martin und Valerie Wick steuerten jeweils eine Platzierung zum ausgezeichneten Ergebnis bei.