Erstellt am 20. Januar 2016, 05:33

von Michael Salzer

Die ersten Früchte. Das U13-Team der USG Groß Siegharts trainiert vollmotiviert und wurde mit dem ersten Sieg belohnt.

Die U15-Auswahl der USG Groß Siegharts (im Bild mit USG-Kapitänin Irina Dangl) tritt am Sonntag gegen Zwettl und Wiener Neustadt an.  |  NOEN, privat

Bei der USG Groß Siegharts werden die Früchte der Nachwuchsarbeit immer größer und reifer: Seit Beginn der laufenden Hallen-Saison (September 2015) trainieren sechs Mädels regelmäßig unter der Leitung von Katharina Lamatsch und Sebastian Nöbauer. Das junge Trainer-Duo ist begeistert vom Potenzial im Team, zudem sehr zufrieden mit der Konsequenz und Motivation beim Training.

„Feuertaufe“ in der Sieghartser Halle

Zu den Ergebnissen: Ende November feierten die U13-Mädels (Jenny Grünstäudl, Hannah Eggenberger, Annika Lamatsch, Helena Lackner, Livia Pany und Marina Höbinger) ihre „Feuertaufe“ in der Sieghartser Halle. Nach der Niederlage gegen bestens eingespielte und überlegene Zwettlerinnen ließen die USG-Talente ihre Köpfe nicht hängen, zeigten auch im zweiten Match hervorragenden Kampfgeist. Nach der Niederlage im ersten Satz zeigten die Sieghartserinnen Nervenstärke und drehten die Partie, feierten am Schluss ihren allerersten Triumph.

Der zweite Meisterschaftseinsatz in Tulln verlief nicht so erfolgreich: Die massiv ersatzgeschwächte USG-Auswahl musste sich in allen drei Spielen geschlagen geben.

Die dritte und letzte Runde der U13-Meisterschaft folgt am 5. März in Zwettl. Zuvor ist noch das neuformierte U15-Team mit Coach Siegfried Mayer in der Sieghartser Sporthalle zu sehen: Am 24. Jänner empfangen die Waldviertler Talente die Mannschaften aus Zwettl und Wiener Neustadt zum Kräftemessen im Unteren Play-off.