Erstellt am 29. September 2015, 10:44

von Christopher Eckl

Zum Abschluss noch ganz vorne. Anna Holzmann erneut top; Gesamtsieger ließ diesmal Verfolgern den Vortritt, glänze aber im Team.

Den zweiten Platz im Staffellauf sicherten sich LTU-Obmann Erich Scharf mit Joachim Mödlagl, Katharina und Philipp Bartl (»Running Friends«) in 18:19 Minuten.  |  NOEN, privat

Bereits vorm Showdown in Siegharts standen der heurige Dominator Andreas Silberbauer und Anna Holzmann als Gesamtsieger des W4-Laufcups fest. Während sich Holzmann noch ein letztes Mal als Damensiegerin über die 6,6km feiern ließ, holte sich Silberbauer mit Christoph Laister und LT-Gmünds Andi Kainz indes Team-Bronze bei der Staatsmeisterschaft bzw. den NÖ-Titel im 10km-Straßenlauf in Amstetten.

Bei den Herren bestand das Siegerfoto zu zwei Dritteln aus Zwettler Gesichtern. Ganz vorne lief einer auf und davon, der in der bisherigen Cupsaison leer ausging: Jürgen Hable. Das Leichtgewicht aus Georgenberg finishte in starken 24:49 Minuten und sicherte sich mit seinem Erfolg in Siegharts auch Platz drei in der Gesamtwertung. Hinter Hable duellierten sich Jaromir Habara und Alex Bichl. War der Zwettler in den ersten beiden Runden noch vorne, so revanchierte sich der Tscheche in der Folge und lief auf Platz zwei ein. Bichl war auch mit Platz drei heilfroh: „Nachdem ich heuer schon bei vielen Läufen Vierter wurde, war das eine angenehme Abwechslung.“

Positiv bilanzierte Organisator Herbert Stadlmann nach der ersten Auflage des „Cup-Neu“: Aus seiner Sicht habe sich der verschlankte Bewerb bewährt, Diskussionen über den Fortbestand sollten daher heuer keine aufkommen. Stadlmann: „Es spricht nichts dagegen, dass wir so weitermachen.“ Auch sportlich hat‘s gepasst: „Unsere Läufer haben dominiert. Mit den gelaufenen Zeiten braucht man sich nicht zu verstecken.“