Erstellt am 08. Oktober 2015, 06:12

von NÖN Redaktion

Acht Medaillen geholt. Bei der Landesmeisterschaft in der heimischen Sporthalle bilanzierte die Union Waidhofen sportlich und organisatorisch positiv.

Bei den Karate-Landesmeisterschaften im eigenen Haus schnappten sich die Union Waidhofen-Athleten Gabrielle Brunner, Walter Hofstätter und Karina Graf (von links) acht Mal Edelmetall.  |  NOEN, privat

Der Union Karateclub Waidhofen fungierte am vergangenen Samstag zum vierten Mal als Veranstalter der NÖ-Landesmeisterschaften. Obmann Rainer Liebscher konnte dazu etwa 250 Karateka in der Waidhofner Sporthalle begrüßen. Vor dem Start der sportlichen Bewerbe kam es zu einer besonderen Ehrung: Harald Hubatschke, langjähriger Direktor des Gymnasiums Waidhofen, wurde für seine großen Verdienste im NÖ-Karatesport mit dem ersten Ehrendan ausgezeichnet, bekam die Urkunden aus den Händen von Rainer Liebscher und Mario Hinterberger, Präsident des Landesverbandes.

Im folgenden, sportlichen Bereich war der Andrang vor allem in den Altersklassen U12 und U14 groß. Der gastgebende Karateclub durfte sich letztlich über acht Medaillen freuen: Zwei Mal Gold, einmal Silber und fünf Mal Bronze.

Karina Graf landete drei Mal am Podest

Gleich drei Mal Edelmetall eroberte Karina Graf – die oberste Stufe am Podest blieb ihr allerdings verwehrt. Liebscher: „Vor allem der dritte Platz in der Kategorie Katal Einzel Damen ist sehr hoch zu bewerten“, erklärt Rainer Liebscher. „Immerhin musste sich nur der regierenden Staatsmeisterin und einer weiteren Sportlerin aus dem Nationalteam geschlagen geben.“

Walter Hofstätter zeigte mit Bronze im Kata-Bewerb der Allgemeinen Klasse auf, wurde zudem mit dem Sieg in der Seniors-Klasse (Ü35) belohnt. Eine großartige Leistung bot Gabriele Brunner bei ihrem ersten Antritt auf Landesebene: Mit ihrer Kata-Vorstellung übertraf sie alle höher einzuschätzenden Gegnerinnen, schnappte sich die Goldmedaille. Zwei weitere Bronzene gingen an die Waidhofner Talente Theodor Dorfinger und Admir Banjanovic.

Aus organisatorischer Sicht wurden die Bewerbe rasch und ohne Zwischenfälle abgewickelt. Seitens des NÖ Landesverbandes wurde an den Union Karateclub Raika Waidhofen/Thaya ein großes Lob ausgesprochen, dass Obmann Liebscher prompt an alle mithelfende Vereinsmitglieder weiterreichte.