Erstellt am 20. April 2017, 03:06

von NÖN Redaktion

Youngsters waren auf Trainingslager. 18 Jugendliche vom LC Waldviertel trainierten in den Osterferien in Leibnitz.

Franz Langthaler, Beate Limberger und Franz Mürwald verbrachten mit den ambitionierten Leichtathletik-Kids einige intensive Trainingstage in der Steiermark.  |  privat

Viele österreichische Leichtathletikvereine nutzen die Osterferien zu einem intensiven letzten Vorbereitungstraining für die Ende April beginnende Freiluftsaison der Stadionwettkämpfe. Der Sportcampus des JUFA Leibnitz nahe der slowenischen Grenze bot den idealen Standort dazu. Insgesamt 18 Jugendliche vom LC Waldviertel – aus den Vereinen LTU Waidhofen, LT Gmünd und ULC Horn – absolvierten von Palmsonntag bis zum Karfreitag unter Intensivbetreuung des Trainerteams Franz Langthaler, Franz Mürwald und Beate Limberger ein umfangreiches, aber auch erlebnisreiches und spassvolles Trainingslager.

Pro Tag wurden ganze vier Trainingseinheiten auf der Leichtathletikanlage der Sportunion Leibnitz absolviert. Neben den erweiterten Trainingsmöglichkeiten (400m Bahn, drei Weitsprunganlagen, Hochsprunganlage, separate Wurfanlage für Speer, Diskus und Hammer) begeisterte vor allem der jugendgerechte Sportcampus und die reichhaltige Verpflegung.

Insgesamt wurden in zwei Trainingsgruppen 16 Trainingseinheiten gemeistert, wobei die „TG Lauf“ knapp 60 km teilweise intensives Lauftraining absolvierte und die „TG Mehrkampf“ Einheiten im Weit- und Hochsprung, Hürdenlauf, Vortex- und Speerwurf sowie im Kugelstoßen und Sprint bewältigte.

Auch die nötige Regeneration kam nicht zu kurz, so stand etwa ein Thermenbesuch in Loipersdorf am Programm. „Nun brennen unsere Jugendlichen bereits auf die Wettkampfeinsätze“, meint Chef-Koordinator Franz Langthaler.