Erstellt am 25. November 2015, 05:13

von NÖN Redaktion

Gemeinsam stark. Bei Waidhofens knappem Auswärtssieg in Gänserndorf steuerte die gesamte Mannschaft Punkte bei.

Das Zweierteam des UTTC Waidhofen/Thaya (von links: Roland Rubick, Gerold Kornell, Otto Schmidt) lieferte gegen Großdietmanns III (Hubert Kickl, Horst Strasser, Thomas Weinberger) eine Gala-Vorstellung ab, bleibt nach dem 6:1-Heimsieg auf Rang drei in der Oberliga D.  |  NOEN, Franz Streicher

2. Landesliga B

GÄNSERNDORF I - WAIDHOFEN I 4:6. Dank einer starken kollektiven Mannschaftsleistung holte sich Waidhofens Einserteam beim vorgezogenen Spiel der letzten Herbstrunde in Gänserndorf den Sieg. Mathias Neuwirth zeigte sich bereits in den letzten Wochen in einer beständigen Form. In Gänserndorf mischte er Robert Dittrich, Patrick Flandorfer und Manuel Mattes in gewohnter Manier auf. Das Doppel Neuwirth/Kai Yi Chen blieb gegen Flandorfer/Mattes erfolgreich. Die beiden zusätzlichen, wichtigen Punkte holten sowohl Chen als Moritz Stetina gegen Robert Dittrich.

Oberliga D

WAIDHOFEN II - GROSSDIETMANNS III 6:1. Die Spieler der dritten Mannschaft (Gerold Kornell, Roland Rubick, Otto Schmidt) gaben sich gegen Großdietmanns, die mit dem ehemaligen Waidhofner Spieler Horst Strasser angereist sind, keine Blöße. Lediglich das Doppel ging an die Auswärtigen. Das Waidhofen-Trio präsentierte sich in den Einzelpartien überaus stark. Jeder der drei Akteure siegte doppelt.

Unterliga Nord

LANGSCHLAG/WEITRA III - WAIDHOFEN III 2:6. Ungefährdet – so kann man den Sieg der Gäste am besten umschreiben. Die Namensvettern Gerhard Dollensky und Gerhard Schmid siegten jeweils gegen Christoph Becherer und Markus Gutmeier. Schmid legte noch einen Erfolg gegen Lukas Schwarzinger drauf. Das Doppel Schmid/Thomas Prager brillierte gegen Gutmeier/Schwarzinger. Prager ging im Einzel leer aus, verlor gegen Schwarzinger aber nur hauchdünn nach fünf Sätzen.

1. Klasse Nord

LANGSCHLAG/WEITRA V - WAIDHOFEN IV 2:6. Harald Reifschneider und Rudolf Schneider waren die Erfolgsgaranten für Waidhofen. Reifschneider siegte gegen Daniel und Manfred Bauer sowie gegen Rene Helmreich. Schneider hatte mit Bauer und Helmreich keine Probleme. Auch im Doppelverbund waren Reifschneider/Schneider nicht zu biegen. Schwerer tat sich Erwin Fedrigotti: er musste nach einer kleinen Spielpause zwei Niederlagen hinnehmen.

ZWETTL III - WAIDHOFEN V 6:2. Jungspund Raphael Mödlag half der fünften Mannschaft aus und landete prompt einen Sieg gegen Martin Mayerhofer. Nicht nach Wunsch lief es bei Gerhard Streicher, der zwar einen klaren Sieg gegen Jonathan Bobleter verbuchte, aber gegen David Weiss in fünf Sätzen verlor. Gegen Mayerhofer hatte er dann nicht mehr die Kraft zum Angriff. Jan Pomalis musste wie Streicher Niederlagen gegen Weiss und Mayerhofer hinnehmen.