Erstellt am 27. Januar 2016, 05:58

von NÖN Redaktion

Im Gleichschritt. Waidhofens Zweierteam siegte ebenso wie Großdietmanns mit 6:1, bleibt dem Leader so auf den Fersen.

Gerold Kornell, der zurzeit erfolgreichste Ballartist der Oberliga D, feierte gegen Eggenburg zwei Einzelsiege und legte den Grundstein zum erfolgreichen Rückrundenstart des UTTC Waidhofen II.  |  NOEN, Franz Streicher

Oberliga

DWAIDHOFEN II - EGGENBURG I 6:1.
Der führende der Einzelwertung in der Oberliga, Waidhofens Gerold Kornell, zeigte beim Start aus der Weihnachtspause gleich wieder auf, verbuchte im Einzel zwei Siege. Ebenso oft gewann Otto Schmidt. Zudem blieb das Doppel Kornell/Schmitdt gegen das Eggenburger Gespann Erich Schöpf und Manfred Antony siegreich. Den sechsten Zähler beim Kantersieg der Heimischen steuerte Roland Rubick durch einen glasklaren 3:0-Erfolg gegen Schöpf bei. Mit dem Sieg bleibt Waidhofen weiter auf Schlagdistanz zum ebenfalls erfolgreichen Tabellenführer Großdietmanns.

Unterliga Nord

WAIDHOFEN III - GROSSDIETMANNS IV 6:2.
In der Rolle des Jägers befindet sich auch Waidhofens Dreierteam. Nach dem vollen Erfolg gegen Dietmanns fehlen weiterhin nur zwei Punkte auf Leader Grafenschlag. Die Erfolgsgaranten der Heimischen waren Gerhard Schmid (drei Einzelsiege) und Gerhard Dollensky (zwei Erfolge), die auch das gemeinsame Doppel für sich entschieden.

1. Klasse Nord

WAIDHOFEN V - WAIDHOFEN IV 0:7.
Das Fünferteam trat nur mit zwei Akteuren (Jan Pomalis, Gerhard Streicher) an, daher setzte sich die von der Papierform her favorisierte vierte Auswahl im klubinternen Duell völlig klar durch. Das Trio Andreas Gusenleitner, Rudolf Schneider und Harald Reifschneider gab insgesamt nur fünf Sätze ab.

2. Klasse Nord

GROSSDIETMANNS VI - WAIDHOFEN VI 1:6.
Der Tabellenführer gab sich in Großdietmanns keine Blöße und bleibt weiterhin ungeschlagen. Mario Lauter und Raphael Mödlagl siegten zweifach und außerdem mit 3:0 im Doppel gegen Lukas Ledermüller/Elias Schwingenschlögl. Oscar Reynolds verbuchte einen Einzel-Erfolg gegen Ledermüller.