Erstellt am 02. Dezember 2015, 09:03

Platz drei ist weg. Waidhofens Einserteam geht nach einer knappen Niederlage als Vierter in die Winterpause.

Waidhofens Harald Reifschneider (im Bild) holte mit der Vierermannschaft gegen Rappottenstein ein Remis. Er selbst siegte in einem Einzel und im Doppel mit Rudolf Schneider.  |  NOEN, privat

2. Landesliga B

WAIDHOFEN I - GUMPOLDSKIRCHEN/MÖDLING III 3:6.

Bereits in der Eröffnungspartie des Nachtragsspiels haderten die Waidhofner mit dem Spielglück: Mathias Neuwirth verlor gegen Roland Sedlacek denkbar knapp mit 2:3. Neuwirth erwischte generell einen gebrauchten Tag, musste danach auch noch eine Niederlage gegen Roman Smrz einstecken.

Wesentlich besser erging es dafür Kai Yi Chen. Er verbuchte gegen Erich Mauerböck und Smrz je einen Einzelsieg. Auch Moritz Stetina trug sich in die Siegerliste ein, er gewann gegen Mauerböck glatt mit 3:0. Nicht in den Griff bekamen die Waldviertler Sedlacek: Der Gumpoldskirchen-Akteur behielt im Einzel die weiße Weste, holte auch im Doppelverbund mit Mauerböck den Punkt. Mit dem Sieg im Verfolger-Duell zog die SG an Waidhofen in der Tabelle vorbei.

1. Klasse Nord

WAIDHOFEN IV - RAPPOTTENSTEIN II 5:5.

Das Viererteam musste sich das Unentschieden erarbeiten. Als harte Nuss erwies sich Rappottensteins Peter Lederer – er siegte gegen alle drei Waidhofner Ballartisten. Richtig gefordert wurde er von Jürgen Lunzer, diese Partie ging über fünf Sätze. Wesentlich leichter taten sich die Hausherren mit Markus Friedl.

Harald Reifschneider, Lunzer und Rudolf Schneider gaben gegen ihn nur einen Spielabschnitt ab. Lunzer brachte zusätzlich einen 3:2-Sieg gegen Josef Prem ins Trockene. Auch das Doppel war ein Fall für die Gastgeber. Reifschneider/Schneider triumphierten mit 3:0 gegen Prem und Hermann Schwarzinger.