Erstellt am 09. September 2015, 07:12

von Alexander Steinmetz

Hattrick ist perfekt. Andreas Trinko kürte sich schon wieder zum Waidhofner Stadtmeister. Elisabeth Bogg-Weltzl holte den Damen-Titel.

Im Bild die Finalisten der Vereinsmeisterschaften des UTC Waidhofen Emilia Eckelhart, Julian Androsch, Felix Eggenberger, Raphael Mödlagl, Maxi Popp, Fabian Bogg, Emily Ozlberger, Hannah Eggenberger, Julia Gold, Elisabeth Bogg-Weltzl, Stefan Steinmetz und Andreas Trinko mit Sektionsleiter Philipp Dörre, Ehrenpräsident Reinhold Schulz sowie Eduard Hiess und Sponsorvertreter Bernhard Jank.  |  NOEN, Alexander Steinmetz

Schon zum dritten Mal in Folge holte sich der Vitiser Andreas Trinko den Titel bei den Vereinsmeisterschaften des UTC Waidhofen/Thaya – diesmal krönte er sich sogar ohne Satzverlust zum Champion. Der Titelverteidiger spazierte zunächst mit klaren Zwei-Satz-Erfolgen über Hans Eschelmüller, Fabian Bogg und Alexander Steinmetz durch die Gruppenphase in die Endrunde. Dort eliminierte er, nach einem Freilos, seinen Teamkollegen Bernhard Jank mit 6:2 und 6:3.

Auch im anschließenden Finale agierte Trinko nahezu makellos, wies den neunfachen Clubmeister Stefan Steinmetz mit 6:1 und 6:3 klar in die Schranken, schnappte sich den dritten Titel beim vierten Antritt. Trinko untermauerte somit seine derzeitige Topform und feierte seinen zweiten Turniersieg in Folge, hatte er doch bei seinem Debüt auf der Hobby-Tennis-Tour gleich den Rasen- Grand Slam im Einzel sowie im Doppel gewonnen.

Bogg-Weltzl eroberte fünften Vereinsmeistertitel

Auch beim erstmals seit über zehn Jahren ausgetragenen Damenbewerb gab es eine Titelverteidigung: Elisabeth Bogg-Weltzl eroberte mit einem 6:1 und 6:2-Sieg ihren insgesamt fünften Vereinsmeistertitel.

Die Sieger der Nachwuchs-Vereinsmeisterschaften: Emilia Eckelhart (U6), Julian Androsch (U8), Christina Diesner (U12), Julia Gold (U15) und Fabian Bogg (U16).