Erstellt am 14. September 2015, 07:49

Beste Saisonleistung für „Lo“ Petutschnig. Gemeinsam mit Tobias Winter holt der Beach-Hüne Lorenz Petutschnig diese Woche Platz neun in Russland.

Lorenz Petutschnig (hi.) erreichte mit Partner Tobias Winter (vo.) Rang neun bei den FIVB Sochi Open.  |  NOEN, Foto: Team WP

Nach einer durchwachsenen Saison konnte der ehemalige VC Wiener Neustadt-Felixdorf-Spieler Lorenz Petutschnig gemeinsam mit seinem Partner Tobias Winter beim World Tour-Turnier in Sochi den neunten Platz erobern – was gleichzeitig auch das beste Saisonergebnis darstellt. In der Gruppenphase trafen Petutschnig/Winter auf ihre Landsleute Hupfer/Hörl, die Polen Kantor/Losiak und die russischen Lokalmatadoren Barsouk/Koshkarev.

Das erste Spiel gegen Hupfer/Hörl entschieden Petutschnig/Winter ganz glatt mit 2:0 für sich, ehe es gegen den Gruppenfavoriten aus Polen eine Niederlage setzte. Nun ging es im direkten Duell mit Russland um Gruppenrang zwei. Vor vollem Center Court besiegten Petutschnig/Winter die Russen in einem Flutlichtkrimi hauchdünn und stiegen als Gruppenzweiter auf.

In der Zwischenrunde zeigten die beiden dann eines ihrer besten Saisonspiele und besiegten die favorisierten Spanier Marcos/Garcia klar. Im Achtelfinale war dann aber Endstation. Gegen die beiden Polen Kadziola/Szalankiewicz reichte es nicht einmal für einen Satzgewinn.

Nichtsdestotrotz dürfte Petutschnig mit der Leistung zufrieden sein: „Wir haben diese Woche richtig gutes Beachvolleyball gespielt. Vor allem der Sieg gegen die starken Russen freut mich sehr. Wir haben schon oft gegen sie gespielt und konnten bisher nie gewinnen. Sie haben uns auch in Klagenfurt bei der Heimeuropameisteschaft aus dem Turnier geworfen, jetzt konnten wir uns endlich revanchieren. Die Stimmung am Center Court war unglaublich.“