Erstellt am 19. Januar 2016, 04:58

Blue Devils eiskalt. Die Blue Devils Wiener Neustadt schließen Runde eins mit zwei Siegen ab und ziehen als Tabellenzweiter eine Runde weiter.

Ali Dönmez und seine Blue Devils waren für St. Pölten und Herzogenburg nicht zu stoppen.  |  NOEN, Foto: Schranz

Für die Blue Devils standen vergangene Woche die letzten zwei Grunddurchgangsspiele an. Am Donnerstag kam St. Pölten in die Allzeit Getreue.

In den ersten beiden Spielabschnitten zeigten die Devils eine mittelmäßige Leistung, nichtsdestotrotz führte man zur Pause mit 36:26. Im dritten Viertel bauten die Teufel ihren Vorsprung sogar auf 19 Zähler aus. St. Pölten gab aber nicht auf und kam vor dem letzten Viertel auf 16 Punkte heran. Die Devils zeigten nun Nerven, St. Pölten kam immer näher heran. Die Neustädter verlegten sich aufs Zeitspiel und holten so Freiwürfe heraus. Am Ende stand ein 71:68-Erfolg.

Im zweiten Spiel in Herzogenburg agierten die Devils souverän, nach zwei Viertel betrug der Vorsprung 20 Punkte, dieser wurde auch nach der Pause kontinuierlich ausgebaut – Endstand 92:55. Damit beendeten die Devils den Grunddurchgang auf Position zwei hinter Klosterneuburg. In der zweiten Runde sind auch Deutsch Wagram, Gmünd, Möllersdorf und St. Pölten.