Erstellt am 22. März 2016, 04:54

BORG-Snowboarder Vizebundesmeister. Nach dem Landesmeistertitel durften die BORG-Schüler zum Bundesfinale nach Goldeck in Kärnten und holten dort Silber.

Beim Bundesfinale mussten sich die BORG-Schüler nur den Lokalmatadoren aus Kärnten geschlagen geben. Am Bild (v.l.): David Hecher, Martin Rumpler, Julian Anspach, Simeon Stifter und Betreuer Dominik Weghaupt.  |  NOEN, BORG

Nachdem sich das Snowboardteam des BORG im Februar am Annaberg den Landesmeistertitel im Snowboardcross gesichert hatte, ging die Reise nun zu den Bundesmeisterschaften nach Goldeck in Kärnten. Die vier BORG-Schüler Simeon Stifter, David Hecher, Julian Anspach und Martin Rumpler repräsentierten die Oberstufenschulen Niederösterreichs bei diesem Bewerb.

Am Donnerstag konnten alle Schulteams auf der selektiven Crossstrecke trainieren. Mehrere Steilkurven mit Richtungstoren, Wellen und Sprünge forderten die 120 Snowboarder. Perfekte Wetter- und Schneebedingungen bescherten den Schülern und Betreuern abseits der Wettkämpfe zwei wundervolle Snowboardtage. Neben dem Crossbewerb wurde erstmals im Rahmen der Bundesmeisterschaften auch ein Mini Air ausgetragen, bei dem die Schüler ihre Freestyle-Skills zeigen konnten. BORG-Schüler Julian Anspach landete bei den Burschen auf dem undankbaren vierten Platz.

Topmotiviert gingen die BORG-Jungs dann am Freitag an den Start des Snowboardcross. Bei schwierigen Pistenverhältnissen kämpften sie sich auf den zweiten Platz und sicherten sich hinter den Lokalmatadoren aus St. Veit den Vizebundesmeistertitel.