Erstellt am 22. März 2016, 04:54

Devils auch beim Nachsitzen genial. Gegen Möllersdorf mussten die Devils in die Over-Time - dort behielt man die Oberhand. Playoff-Rückrunden-Start im Devils-Dome.

Oliver Ungerböck und seine Devils mussten im Match gegen Möllersdorf hart kämpfen.  |  NOEN, Kwasny

Nach bisher fünf Siegen im Playoff wollten die Devils auch daheim gegen Möllersdorf ungeschlagen bleiben, das stellte sich aber als schwere Aufgabe heraus.

Die Möllersdorfer begannen perfekt, trafen gleich zwei Dreier. Erst zögerlich fanden die Hausherren in die Begegnung. Mit einem 13:4-Run Ende des ersten Durchgangs erspielten sich die Teufel dann doch einen 26:17-Vorsprung. Auch zu Beginn des zweiten Viertels agierten die Gäste wie von der Tarantel gestochen, konnten die Führung der Devils in wenigen Minuten egalisieren, doch dann ging ein Ruck durch die Mannschaft – mit einer konzentrierten Leistung geht man mit +8 in die Halbzeit.

Das dritte Viertel verlief dann überhaupt nicht nach dem Geschmack der Teufel. Sieben Minuten kein einziger Punkt, 20:0-Run der Möllersdorfer, plötzlich lag man mit 49:57 zurück. Mit fünf Punkten in den letzten 90 Sekunden stand es vor dem letzten Abschnitt 54:57. Im letzten Drittel sahen die Zuseher in der HTL dann einen offenen Schlagabtausch, 14 Sekunden vor Schluss konnte Möllersdorf auf 78:78 stellen, eine Verlängerung musste her. Dort zogen die Devils das Momentum auf ihre Seite und konnten nach hartem Kampf mit 99:91 ihre Siegesserie weiter ausbauen. Nach der Osterpause steigt am 3. April in der HTL das Kräftemessen mit Gmünd.