Erstellt am 10. Mai 2016, 05:24

Devils müssen ins Endspiel vorm Finale. Die Blue Devils müssen sich in Möllersdorf hauchdünn geschlagen geben. Am Samstag geht es in der HTL um den Finaleinzug.

Michael Wild war gegen Möllersdorf einer der Aktivposten bei den Devils und erzielte 15 Punkte. Im letzten Viertel wurde er dann aber ausgefoult.  |  NOEN, Kwasny

Mit Eric Schranz, Oliver Ungerböck, Aljoscha Piech und Christian Kornfeld mussten die Devils gleich vier Spieler vorgeben. Trotzdem starten die Teufel gut in die Partie. Offensiv macht man einfache Punkte, in der Defense lässt man immer wieder Offensivrebounds zu und vergibt die Chance, noch höher zu führen – dennoch gehen die Devils mit 28:16 ins erste Break.

Im zweiten Viertel entwickelt sich ein munterer Schlagabtausch, keine Mannschaft kann sich absetzen. Die Gäste aus Wiener Neustadt verteidigen die Führung und gehen mit 42:34 in die Pause. Danach probieren es die Devils mit der Brechstange und wollen mit dem Kopf durch die Wand. Möllersdorf nutzt die Chance und kommt weiter heran – nur noch 54:49 vor dem letzten Abschnitt. Im Schlussviertel müssen mit Michael Wild und David Kern zwei Devils-Aktivposten an diesem Abend mit ihrem fünften Foul vom Feld.

Möllersdorf stoppt die Angriffe der Wiener Neustädter mit Fouls, an der Freiwurflinie lassen die Teufel zu viele Möglichkeiten liegen. Die Lions übernehmen die Führung und bauen diese prompt auf 76:70 aus, der Dreier von Christoph Oedendorfer kommt dann zu spät. Möllersdorf gleicht mit einem 76:73-Sieg in der Best-of-Three-Serie auf 1:1 aus.

Das entscheidende Spiel steigt am Samstag ab 19.30 Uhr im Devils Dome. Der Sieger steht im Finale, für den Verlierer ist die Saison vorbei.