Erstellt am 24. November 2015, 05:48

Devils surfen weiter auf der Erfolgswelle. Für die Blue Devils Wiener Neustadt läuft es zur Zeit. Gegen Mödling feierte man mit 81:37 den vierten Sieg in Serie.

Eric Schranz und seine Blue Devils ließen den Gästen aus Mödling keine Chance.  |  NOEN, Foto: Schranz

Mit dem vierten Sieg in Folge untermauern die Devils ihre Ambitionen auf die Titelverteidigung. Doch gegen einen körperlich unterlegenen Gegner tat man sich vor allem am Anfang des Spiels schwer. Gleich die ersten zwei Angriffe enden in Turnovers. Noch dazu agiert man in der Defense zu lasch und ermöglicht den Mödlingern Würfe, Rebounds und schließlich auch Punkte. 8:6 steht es, ein Timeout ist bitter nötig. Die Auszeit wirkt – wie ausgewechselt kommen die Teufel zurück und starten einen 16:2-Run.

Auch im zweiten Viertel tun sich die Gäste aus Mödling schwer, mitzuhalten. Mit 22:5 gewinnen die Teufel den zweiten Abschnitt und gehen mit einem beruhigenden Stand von 46:13 in die Kabine. Im dritten Viertel will man dann, vor allem in der Offense, zu viel. Der Schlendrian schleicht sich ein – Bälle werden ohne Not verloren. Doch die Defense steht weiter gut, Durchgang drei geht mit 19:10 an die Devils.

Auch im vierten Viertel passieren zu viele unnötige Fehler, die sich nun auch auf die Defense auswirken. Das ermöglicht dem Gegner noch die Chance, minimale Ergebniskorrektur zu betreiben, doch der Sieg ist nie in Gefahr. Am Ende wurde ein 81:37-Pflichtsieg eingefahren. Die Devils bereiten sich nun auf das nächste Highlight vor. Gegen die Mattersburg Rocks geht es am 8. Dezember im Devils Dome um den Einzug ins Achtelfinale des ABL Flyeralarm Cups.