Erstellt am 14. Juni 2016, 07:49

Die Golf-Elite kommt. Diese Woche finden im Föhrenwald die Offenen Nationalen Meisterschaften statt. Markus Habeler & Co. wollen dabei hoch hinaus.

Heimvorteil. Die GCF-Golfer Kim Fischer, Lena Schilowsky, Markus Habeler, Elissa Tschachler und Kathi Steffl schlagen bei den Nationalen Offenen im Föhrenwald ab.  |  NOEN, Gerald Fischer

Ab Donnerstag steigt im Golfclub Föhrenwald die Offene Österreichische Meisterschaft. Die besten Pros und Amateure Österreichs spielen bis Sonntag in vier Runden um den Turniersieg. Insgesamt haben 156 Spieler für das Turnier genannt.

Die Föhrenwalder werden beim Heimspiel mit insgesamt 14 Golfern vertreten sein. Bei den Herren gehen Markus Habeler, Jan Kienbichl, Maximilian Lechner, Max Rödler, Dieter Rothleitner und Fabian Wultsch an den Abschlag. Bei den Damen sind Kim Fischer, Gloria Handl, Isabella Holpfer, Lena Schilowsky, Katharina Stefel und Elissa Tschachler mit von der Partie. Mit Ryan Gould und Simon Quirk sind zwei GCF-Pros am Start. Der aussichtsreichste heimische Golfer ist dabei Markus Habeler. „Ich freue mich riesig auf die Nationalen Meisterschaften bei uns im Club. Und ich möchte natürlich auch um den Sieg mitspielen“, erklärt Habeler.

Doch das Aushängeschild tritt auf die Euphoriebremse: „Dennoch hat für mich meine schulische Ausbildung Vorrang. Am Mittwoch habe ich nämlich noch meine Bachelorprüfung, die ich natürlich positiv abschließen will, bevor am nächsten Tag das Turnier startet.“

Habeler sieht beim Heim-Event gerade auf den Grüns Vorteile gegenüber der Konkurrenz. „Ich denke, dass alle unsere Spieler dem Turnier entgegenfiebern und ihr Bestes geben werden. Ich glaube, das ist für viele eine gute Chance, zu zeigen, was sie können.“