Erstellt am 12. April 2016, 04:44

von Malcolm Zottl

Diving Ducks sind zum Abflug bereit. Diesen Samstag starten die Diving Ducks mit zwei Spielen in Stockerau in die neue Saison. Mit dabei sind zwei neue Legionäre.

Aussie-Power. Charlie Letourneau (l.) verstärkt die Ducks-Familie rund um Obmann Raimund Amon und Trainer Seung Jun Ha (r.).  |  NOEN, Zottl

Wenn es nach den Diving Ducks geht, kann die Saison jederzeit starten.Diesen Samstag ist es endlich soweit – mit zwei Spielen am Cubsfield in Stockerau.

Dabei werden zwei neue Legionäre ihr Debüt feiern – der 23-jährige Australier Charlie Letourneau und der 21-jährige tschechische Auswahlspieler Michael Vykoukal. „Charlie studiert Geschichte und macht gerade ein Auslandsjahr. Michael spielt in der tschechischen U23 eine tragende Rolle und ist wohl auf dem Sprung zum Nationalspieler“, berichtet Diving Ducks‘ Martin Zoufal. Auch der Venezuelaner Victor Torres, der zuletzt als Coach in Schwechat tätig war, ist wieder zurück in der Entenfamilie. Ihren Besuch in Wiener Neustadt beendet haben hingegen die beiden Südkoreaner Hyang Nam Choi und Gunjoo Hwang. Julio Diaz wird ebenfalls nicht mehr für die Ducks auflaufen – bei ihm seien es private Gründe.

Wegen des Baus des neuen Clubhauses tragen die Diving Ducks ihre ersten acht Spiele auswärts aus. Das erste Match in Wiener Neustadt steigt am 21. Mai ebenfalls gegen Stockerau. „Das ist auch gut so, aber natürlich wird die Bauphase bis in die Heimspielsaison hinein andauern“, so Zoufal.

Nachdem man im Vorjahr Vizemeister wurde, steht heuer wohl gerade wegen des neuen Clubhauses ein Umbruch an. „Der Bau hat Priorität. Die Mannschaft soll zusammenfinden, damit wir dann im neuen Clubhaus bei einem kühlen Bier auf eine richtig tolle Anlage, eine richtige tolle Mannschaft und richtig tollen Baseball hinunterschauen können“, erklärt Zoufal, der sich dann aber doch zu einer Prognose hinreisen lässt. „Das Team hat sicher die Qualität die Play-offs zu erreichen, und dort ist bekanntlich alles möglich...“