Erstellt am 14. Juni 2016, 07:59

von Philipp Grabner

Faiman wird Dritter. Zum 13. Mal verwandelte sich das Zentrum von Bad Erlach in ein Mekka des Laufsports. Severin Faiman landete auf Platz drei.

Auf die Plätze, fertig, los! Bürgermeister und Nationalratsabgeordneter Hans Rädler gab für die Läufer das Startkommando.  |  NOEN, Foto: Philipp Grabner

„Was die Teilnahme der Kids anbelangt, haben wir diesmal ja fast einen Rekord!“ – Lautour-Kommentator Rudi Putz zeigte sich am Sonntagvormittag beeindruckt, wie viele junge Läufer auf das Kommando im Startbereich warteten.
Putz hatte recht, die Zahl der Knirpse und Jugendlichen war tatsächlich beachtlich. Doch auch die Teilnahme am Hauptlauf konnte sich sehen lassen.

Der HSV Wiener Neustadt war wieder mit einer großen Delegation vertreten. Beim Hauptlauf lief Severin Faiman, WM-Starter im Militärischen Fünfkampf, als Dritter aufs Treppchen.
Auch bei den Jugend- und Schülerläufen konnten Top-Leistungen erzielt werden: In der U10-Klasse belegte Jan Baumegger Rang zwei. Im U12-Bewerb kletterten Annika Zitterer und Victoria Dominkus auf das Podium. In der U14 feierte der HSV zwei Siege: Anna Einhaus triumphierte ebenso wie Emil Bezecny. Bei den U16-Mädels standen gleich zwei Wiener Neustädterinnen am Podium: Liese Wolfram als Erste und Sarah Petutschnig als Dritte.

Beim FunRun siegte Lukas Herbst vor Andreas Rösler und Rainer Heinzl. Für den Heeressportverein landete Johannes Ecker an der fünften Stelle. In der Damenkonkurrenz holte Orsolya Eckner den zweiten Platz in die Allzeit Getreue.