Erstellt am 02. Februar 2016, 09:23

von Tanja Barta

Fleischmann derzeit nicht zu stoppen. Der 13-jährige Nachwuchssportler konnte sich bei den Schülertestrennen in Vorarlberg sehr gut in Szene setzen. Er ist die Nachwuchshoffnung aus dem Bezirk - Matteo Fleischmann.

Aufwärts. Matteo Fleischmann holte in Vorarlberg bei den Schülertestrennen einen Podestplatz nach dem anderen.  |  NOEN, privat

Jetzt gab der 13-Jährige in Vorarlberg bei den Schülertestrennen ordentlich Gas.

Die besten der besten Nachwuchsläufer aus ganz Österreich standen bei diesem Großereignis am Start. Unter ihnen auch ein Nachwuchstalent aus dem Bezirk Wiener Neustadt. Er ist momentan einer der besten U14-Skisportler, die es in Österreich gibt. Darum wurde Fleischmann auch zu den Schülertestrennen entsandt. Dass mit dem 13-Jährigen nicht zu scherzen ist, hat er gleich beim ersten Rennen, nämlich dem Parallel-Riesentorlauf, bewiesen.

Fleischmann ließ seinen Gegnern keine einzige Chance und holte sich verdient den ersten Platz. Auch beim Slalom konnte der Skisportler, der für den WSV Pernitz-Unterberg an den Start gegangen ist, mit seiner Leistung überzeugen. Hier landete der 13-Jährige auf dem hervorragenden zweiten Platz. Beim letzten Rennen, dem Riesentorlauf, verpasste er mit Platz vier nur knapp das Stockerl.