Erstellt am 20. Oktober 2015, 09:31

von Tanja Barta

Gemeinde siegt zum vierten Mal in Folge. Einen guten Lauf haben die Herren des 1. KSK Gemeinde Bedienstete momentan. In Wien holten sie zwei weitere Punkte.

Niederlage. Rosa Hais, Denise Stangl, Liliana Falusi, Lena Markl, Brigitte Heigl, Csilla Heizerne und Romana Weiss sind trotz der Niederlage mit der Mannschaftsleistung zufrieden.  |  NOEN, Tanja Barta
Die vierte Meisterschaftsrunde der Sportkegler war vor allem für die Herren eine sehr erfolgreiche. Beide Mannschaften in der 2. Bundesliga Nord konnten einen Sieg einfahren. Die Damen mussten in der Bundesliga trotz Spitzen-Leistungen eine Niederlage einstecken.

Da der KV Kronlachner die vierte Runde schon vorgezogen hat, legten die Neustädter in der 1. Bundesliga eine Pause ein. Dafür konnten die Bezirksmannschaften in der 2. Bundesliga Nord mit tollen Leistungen aufhorchen lassen. Der KSK Bad Erlach spielte gegen den SK Wessely Dämmtechnik II. Die Neunkirchner hatten gegen den Heimverein keine Chance. Bester Mann des KSK Bad Erlach, der am Ende 5:3 gewinnen konnte, war Alfred Supper mit 545 Kegel. Ebenfalls erfolgreich waren die Herren des 1. KSK Gem. Bed. in Wien. „Sie konnten den vierten Sieg in Folge einfahren“, freut sich Vereinsmitglied Rosa Hais. Die Herren siegten gegen den KSV Wiener Linien II 5:3.

Bei den Damen sah es hingegen weniger gut aus. Sie verloren gegen den SK Wessely Neunkirchen II 6:2. „Wir sind trotzdem zufrieden mit unserer Leistung. Vor allem unsere U18-Spielerinnen waren ganz toll“, so Hais.