Erstellt am 17. November 2015, 08:51

Gerhard Zöger - so sieht ein Sieger aus. Beim letzten Rennen der Saison behielt Gerhard Zöger die Nerven und krönte sich zur Freude seiner Fans zum neuen Meister. Die Stockcar-Saison 2015 ist geschlagen.

Mit seinen Fans im Rücken krönte sich der Lichtenwörther KFZ-Meister Gerhard Zöger zum Meister in der Saloon-Car-Class  |  NOEN, Foto: privat

Nach insgesamt sechs Renntagen stehen die Meister in den verschiedenen Klassen fest. Neben Andreas Bössner (Formel 2) und Norbert Tomaschek (Volvo Stockcup) machte besonders Gerhard Zöger die diesjährige Saloon-Car-Klasse zu seiner eigenen Show. Mit seinem Mitsubishi Eclipse holte der KFZ-Meister aus Lichtenwörth vier Tagessiege. „Die Stabilität des Autos war ein wesentlicher Faktor für meinen Meistertitel“, so der 46-jährige Champion, der stets auch auf die Unterstützung seiner in orange gehüllten Fans bauen konnte.

Als härtester Widersacher des sechsfachen ehemaligen Autocrash-Staatsmeisters etablierte sich Georg Weißenböck. Zöger: „Georg hat nie locker gelassen, sodass es wirklich bis zum Schluss spannend geblieben ist.“ Tatsächlich fiel die Entscheidung erst im allerletzten Saisonrennen in Natschbach. „Das war das spannendste Rennen, das ich je in meiner Laufbahn gefahren bin“, meinte er nachher unter dem Jubel seiner Fans. „Mein großer Wunsch war es, dass es zwischen Georg und mir zu einem absolut fairen Finale kommt. Das hat sich erfüllt. Georg war ein großer Gegner, dem ich volle Anerkennung zolle.“

In der schönsten Stunde vergaß der Champion freilich nicht auf seine orangen Erfolgsgaranten: „Den Titel widme ich meinem hervorragenden Team und meinen Fans, die mich in den schwierigsten Situationen durch die Saison geleitet haben.“ Die Fans erwidern mit Gesang: „So sehen Sieger aus ...“.