Erstellt am 19. April 2016, 04:24

von NÖN Redaktion

Habeler macht‘s!. Mit Partnerin Katharina Mühlbacher holt sich GCF-Meister Markus Habeler den Staatsmeistertitel in der Vierermeisterschaft.

GC Föhrenwald-Golfer Markus Habeler holt sich mit Katharina Mühlbacher den Staatsmeistertitel in der Vierermeisterschaft. Erster Gratulant war Topgolfer Bernd Wiesberger, der im geschlagenen Feld landete.  |  NOEN, zVg

Einen tollen Saisonstart legte GC Föhrenwald-Clubmeister Markus Habeler hin. Nach einem zweiten Platz bei den Steirischen Landesmeisterschaften konnte er mit Partnerin Katharina Mühlbacher vom GC Reggau den Staatsmeistertitel bei der Vierermeisterschaft erobern.

Mit zwei Runden unter Par (-6 und -1) und dem Gesamtscore von 137 Schlägen konnte sich Habeler mit seiner Partnerin schlaggleich mit dem Profipaar Wiegele/Weinhandl den ersten Platz teilen. Martin Wiegele musste jedoch seinen Flieger erwischen und konnte deshalb nicht am Stechen teilnehmen, somit ging der Titel an Habeler/Mühlbacher.

Auf dem guten 16. Platz landete noch die GCF-Paarung Lena Schiliwosky mit Pro Frederik Magnusson. Im geschlagenen Feld findet sich die gesamte österreichische Golfprominenz von Amateuren und Profis inklusive Österreichs Golfaushängeschild Bernd Wiesberger, der mit seinem Bruder antrat und einen Gesamtscore von 142 Schlägen verzeichnete.