Erstellt am 17. November 2015, 08:55

von Malcolm Zottl

Hais bleibt cool. Patricia Hais (SG Wiener Neustadt) holte bei den Hallenstaatsmeisterschaften zweimal Gold und insgesamt sieben Medaillen.

Die Athleten der SG Wiener Neustadt durften mit ihren Ergebnissen bei den Staatsmeisterschaften zufrieden sein. Daniel Kleinert, Patricia Hais, Trainerin Monika Rieger, Lena Baumann und Lukas Schuh (v.l.)  |  NOEN, SGWN

 Bei den österreichischen Hallenstaatsmeisterschaften in der Grazer Auster präsentierte sich Patricia Hais von der SG ATV-Allround Wiener Neustadt erneut in bestechender Form.

Bei den Junioren war die Wiener Neustädter Vorzeigeschwimmerin von ihrer Konkurrenz nicht zu biegen und sicherte sich Gold über die 50 und 100 Meter Rückendistanz. Darüber hinaus holte Hais jeweils Silber über die 50-Meter-Kraulstrecke, sowie über 50 und 100 Meter Delfin. Sie schwamm im Rahmen der Staatsmeisterschaften tolle Bestzeiten und erreichte so bei jedem ihrer Antreten das A-Finale. Ihre hervorragenden Zeiten brachten ihr auch zwei Medaillen in der Allgemeinen Klasse.

Über ihre Paradestrecke, die 100-Meter-Rücken, sicherte sich Hais den exzellenten zweiten Platz. Über die halbe Distanz durfte sich die ATV-Allround-Athletin über Bronze freuen. Damit sicherte sich Hais bei den Hallenstaatsmeisterschaften insgesamt sieben Medaillen – eine wahre Topleistung.

Aber auch Hais’ Mannschaftskollegen wussten mit ihren Leistungen zu überzeugen. Daniel Kleinert schwamm neue persönliche Bestzeiten und konnte in der Juniorenklasse über 50 Meter Rücken den achten Platz erreichen. Über 50 Meter Kraul holte Kleinert Rang zwölf. Die beiden Youngsters Lena Baumann und Lukas Schuh , die für die Juniorenwertung noch zu jung sind, zeigten mit starken Leistungen auf und schwammen ebenfalls persönliche Bestzeiten, mit denen sie sich durchwegs im Mittelfeld platzieren konnten – ein Versprechen für die Zukunft.