Erstellt am 03. November 2015, 06:32

von Malcolm Zottl

Hungrig auf Titel. Die Mad Dogs wollen in der neuen Eishockey-Saison noch hoch hinaus. Auch Jugendförderung wird im Verein großgeschrieben.

 |  NOEN, Thomas Ketzer

Der Wiener Neustädter Verein "HC Mad Dogs" startet in die neue Saison. Cheftrainer Phillipp Holper, der das Mad Dogs Inline-Skaterhockey-Team im Sommer zu drei Meistertiteln führte, trainiert auch im Winter die Dogs. Ziel ist es, ähnlich erfolgreich zu sein wie im Sommer.

Holpers Trainerteam wird von Gerhard Koller und dem international erfahrenen finnischen Torhüter-Trainer Sam Liebkind verstärkt. Auch drei Nachwuchsmannschaften (U10, U13, U16) trainieren im Winter Eishockey auf dem Wiener Neustädter Eislaufplatz. Die Zusammenarbeit der Mad Dogs mit den Ternitzer Eiswölfen garantiert den Spielern auch diesen Winter Flexibilität. Das Training findet sowohl in Wiener Neustadt als auch in Ternitz statt.

Die Sportart Eishockey verkörpert Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Ausdauer. Durch das regelmäßige professionelle und abwechslungsreiche Training können sich die Spieler in diesen Bereichen kontinuierlich weiterentwickeln. Beim Torhüter-Training wird vor allem auf die ganz eigenen Trainingsbedürfnisse der Goalies eingegangen. Auf der Suche nach Sportnachwuchs legt der Verein einen großen Wert auf Qualität in der Jugendarbeit und fördert und fordert die Kinder und Jugendlichen. Die Spieler sowie das Trainerteam starten nach dem erfolgreichen Inline-Skaterhockey-Sommer mit Freude und großen Hoffnungen in die neue Eishockey-Saison.